Nun sitzen wir zwischen den Stühlen

Nach einer ganzen Reihe klammheimlicher Andeutungen und winziger Hinweise — nicht nur auf unserer Website — sind wir gemeinsam mit unserem Partner Kai Beisswenger höchsterfreut, unseren ersten Titel präsentieren zu können. Ray Müller, unser Premierenautor, ist kein Unbekannter: Der Filmemacher dürfte vor allem im Zusammenhang mit seinem Dokumentarfilm »Die Macht der Bilder: Leni Riefenstahl« bekannt geworden sein und immer noch bekannt sein. Sein Buch »Odyssee eines Unvernünftigen« haben wir genau genommen Rainer Erler zu verdanken, der den Kontakt hergestellt hat. Und natürlich verdanken wir es dem Autor, mit dem vor allem Kai Beisswenger intensiv an der nun zur Veröffentlichung gelangenden endgültigen Version gearbeitet hat.

Ja, wir sind stolz auf dieses Buch. Es passt hervorragend zu unseren Vorstellungen, was gute Bücher ausmacht. Und ebenso zu unserem Konzept, Literatur »zwischen den Stühlen«, zwischen den Genres, den literarischen Schubladen zu präsentieren. Literatur, die für verschiedenste Vorlieben geeignet sind. Die »Odyssee« hat autobiografischen Charakter und schildert den Weg eines Menschen zu den großen Fragen des Lebens …

Müller, Ray, Odyssee eines Unvernünftigen

Es weihnachtet. Schon wieder.

Und dieses Jahr beteiligt sich auch die Literaturzeitschrift HALLER aus unserem gleichnamigen Imprint mit einer Weihnachts-Ausgabe. Herausgeberin Corinna Griesbach hat sie auf der Website des HALLER schon angekündigt: hier. Und auch verraten, was in der Ausgabe zu finden ist: hier.

Ein wichtiger Hinweis ist anzubringen: Im HALLER 18 sind Bildseiten zum Ausklappen enthalten. Deshalb gibt es den HALLER 18 zunächst nur beim Verlag und im Buchhandel, der in der Lage ist, über die Barsortimentersoftware hinaus zu blicken und beim Verlag zu bestellen. Bei Amazon wird es den HALLER 18 im Marketplace – mit den sittsam bekannten 3 Euro Zuschlag für Versand und Verpackung geben, den wir nicht vermeiden können – geben.
Alle anderen Onlineanbieter von Büchern bleiben zunächst außen vor, denn Print-on-Demand-Druckereien sind nicht in der Lage, mit solchen Ausklappbildseiten umzugehen.
Eine abgespeckte Variante des HALLER 18 mit »normalen« Bildseiten wird es im Onlinebuchhandel ab 06.01.2022 geben; die Marketplace-Version bei Amazon bleibt erhalten.
Das E-Book wird es zum Preis von EUR 3,99 ohne Ausklappseiten geben. Keiner der einschlägigen E-Book-Reader kann derzeit Ausklappseiten unterstützen.

Der WEIHNACHTS-HALLER!

Wer und was ist drin im Weihnachts-HALLER?

 

Thomas Franke im literarischen Interview

Das literarische Interview mit Thomas Franke, Gunnar Sohn und Paul Remmel findet am 12.11.2021 ab 19 Uhr (Winterzeit!) als Facebook-Veranstaltung statt: hier. Es geht um Bücher – die in Arbeit befindliche Neuausgabe von Arno Schmidts „Gelehrtenrepublik“, die Herbert-W.-Franke-SF-Werkausgabe der p.machinery und andere Projekte, die Thomas Franke in petto hat. Ob man sich bei Facebook anmelden muss, um die Veranstaltung zu verfolgen, ist nicht bekannt, jedoch nicht auszuschließen; andererseits ist „Das literarische Interview“ bei Facebook öffentlich …

Gut unterrichteten Kreisen zufolge gibt’s das Interview auch auf Youtube zu sehen:

#DasLiterarischeInterview über die Gelehrtenrepublik von Arno Schmidt

Voilà, wir sind da!

Der Verleger Michael Haitel und Kai Beisswenger machen ab sofort coole Bücher für autonome Leser.

Was bedeutet das für unsere Stakeholder?

  1. Leser: Schmökert auch mal zwischen den Stühlen!
  2. Autoren: Habt ihr einen Genre-Mix in der Schublade?
  3. Verlage: Nix für euch könnte gut für uns sein (Wir lieben Empfehlungen)!
  4. Buchhandel: Gemach, ihr findet schon einen Platz für unsere Bücher 😊
  5. Blogger: Andere Verlage haben auch hübsche Bücher!
  6. Kritiker: Haut uns in die Pfanne!
  7. Andere: Haltet uns auf dem Laufenden!

Das Kleingedruckte

»Zwischen den Stühlen« (ZdS) ist ein Imprint von p.machinery. Für ZdS verlegen wir ausgewählte Bücher zwischen den Genres. Jede Autorin, jeder Autor erhält einen fairen Vertrag. Neben den üblichen Leistungen (Lektorat, Korrektorat, Covergestaltung, Layout …) kümmern wir uns auch um ein zielgruppenorientiertes Marketing. Als engagierte Kümmerer sind wir auch nicht frei von Fehlern, aber wir geben unser Bestes. Über Tipps, Ratschläge, Verbesserungsvorschläge, Anmerkungen freuen wir uns sehr. Wir hören voneinander und lesen uns!

4 ist auch eine Zahl

Denn 2 plus 2 ist 4. Isso. Die Preisträger des DSFP 2021 wurden verkündet: hier. Und in diesem Jahr hat p.machinery nicht abgeräumt, aber immerhin die beiden zweiten Plätze belegt. Neben T. Ellings Story »Die letzte Jungfrau« aus »NOVA 29« gratulieren wir vor allem Gabriele Behrend für ihre Platzierung ihres Romanerstlings »Salzgras & Lavendel«. Und auch, wenn sich jetzt alle Welt auf den Siegerroman stürzt, bis er nicht mehr lieferbar oder verfilmt ist … auch ein zweiter Platz ist ein lesenswerter Roman.

Trotz allem gratulieren wir allen Gewinnern und Platzierten zum DSFP 2021 – denn alle nicht Genannten und nicht Berücksichtigten spielen keine Rolle.

Behrend, Gabriele, Salzgras & Lavendel

NOVA 30 – das Jubiläum