Wer unsere Bücher kaufen will …

… der sende uns eine E-Mail: michael@haitel.de.
Wir liefern an Endkunden und an den Buchhandel.

Wichtige Infos für Autoren und den Buchhandel: Continue reading

Kommentare deaktiviert für Wer unsere Bücher kaufen will …

Filed under In eigener Sache, News

Nicht vergessen!

Auf dem BuCon 2019 wird aus »Sternentod« gelesen. Siehe auch hier. Und hier. Und hier sowieso.

Kommentare deaktiviert für Nicht vergessen!

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher

Fleck in Bochum

Das Schauspielhaus Bochum veranstaltet eine gesellschaftspolitische Diskussionsreihe mit dem Titel »Ausreden – zuhören!« In der Spielzeit 2019/2020 ist das Thema »70 Jahre Grundgesetz – was ist mir das wert?« Am 27.10.2019 geht es um den § 20a GG – »Aus Verantwortung für künftige Generationen – der ›grüne‹ Artikel 20 a: Ressourcen- und Artenschutz«.

  • Wie ernst wird Ressourcenschutz (in Deutschland, in Europa, weltweit) genommen?
  • Wie sehr leben wir weiterhin mit einer permanenten Scheinmoral?
  • Wo muss Artenschutz womöglich hinter anderen, auch berechtigten Interessen zurückstehen?
  • Ist Klimaschutz wirklich das zukünftige politische Topthema oder nur eine vorübergehende Modeerscheinung?
  • Wie kann man von Deutschland aus die Welt verbessern, wenn die größten Global Player nicht mitziehen?
  • Welche Maßnahmen sind sinnvoll und welche Augenwischerei?
  • Was sind realistische Zukunftsszenarien?

Moderatorin Sonia Seymour Mikich wird am 27.10.2019 von 11.30 bis 13 Uhr mit vier Gästen diskutieren; unter den Gästen ist auch unser Autor Dirk C. Fleck. Publikumsbeteiligung ist vorgesehen, die Veranstaltung wird im Internet übertragen und aufgezeichnet.

Veranstaltungsort ist das Schauspielhaus Bochum, Königsallee 15, 44789 Bochum.
www.schauspielhausbochum.de

Kommentare deaktiviert für Fleck in Bochum

Filed under News, Science Fiction, Unsere Bücher

Franke auf die Ohren!

Wer gern wieder einmal eines von Herbert W. Frankes Hörspielen konsumieren will, der sei auf diesen Link aufmerksam gemacht. In einer Reihe des BR, die bedeutende Hörspiele und Medienkunst der letzten Jahrzehnte vorstellt, wird auch »Papa Joe & Co« ausgestrahlt. Die Entstehungsgeschichte ist nicht uninteressant: Der damalige Leiter des Hörspiels, Dieter Hasselblatt, wollte mit der gerade neu aufgekommenen Kunstkopf-Technologie eine Produktion machen und hat seine Autoren aufrufen, Drehbücher dafür einzureichen. Es handelte sich dabei um eine spezielle Stereo-Aufnahme-Technologie, die für Zuhörer beim Abhören mit Kopfhörern eine sonst nicht mögliche Richtungslokalisierung des Sounds ergibt. HWF war der einzige, der ein Hörspiel speziell für diese Technologie entwickelte. Das Ergebnis: »Papa Joe & Co«. Einfach mal reinhören – am besten mit Kopfhörern für den vollen Klanggenuss!

Sendetermin = 05.10.2019, 15.05 bis 17.00 Uhr

https://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung-2486676.html

P.S.: Die Kurzgeschichte zum Hörspiel, »Papa Joe«, erschien zuletzt im Band 11 der p.machinery-SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, in »Zarathustra kehrt zurück«; siehe auch hier: https://www.pmachinery.de/?p=5952.

Kommentare deaktiviert für Franke auf die Ohren!

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, SF-Werkausgabe HWF, Unsere Bücher

Unser Beitrag zur Termingestaltung

Wer Mitte Oktober 2019 noch keine besonderen Pläne hat, dem kann geholfen werden: Auf dem BuchmesseCon 2019 – einer sowieso immer besuchenswerten Veranstaltung für Fantastikfans aller Altersklassen und Vorlieben – wird am 19.10.2019 ab 18 Uhr im »Holodeck« aus unserer Anthologie »Sternentod« gelesen. Geladen zur Präsentation hat Herausgeber Frederic Brake die Autoren Nele Sickel, Gabriele Behrend, André Geist und Felix Woitkowski.

Das Buch wird auch käuflich zu erwerben sein. Der Acabus-Verlag hat dem »Sternentod« für die Veranstaltung des BuCon 2019 eine Heimat gegeben, da wir selbst einmal mehr nicht zugegen sein können.

Kommentare deaktiviert für Unser Beitrag zur Termingestaltung

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher

Es ist so weit: Tiny Stricker liest

Am 27.09.2019 veranstaltet das Münchner Literaturbüro (MLb) die 1960. Lesung. Tiny Stricker liest Auszüge aus dem Roman »Spaghetti Junction« von 1996 und der gerade erschienenen Erzählung »Spieler im Park« sowie aus dem noch unveröffentlichten Manuskript »London, Pop und frühe Leidenschaften«.

Alle drei Texte spielen zum größten Teil in England. In »Spaghetti Junction« ist es ein Drifter, der, vom Popglamour verführt, auf der Insel eintrifft und mit allen Schichten in Berührung kommt. In »Spieler im Park« freundet sich ein junger Dozent, ganz neu auf dem Campus, mit einem Außenseiter, einem Schauspieler an, sie reisen zusammen durch England und machen sich auf die Suche nach einem alten Park, einer Art von »Paradise Lost«. »London, Pop und frühe Leidenschaften« schließlich handelt von einem Jugendlichen, der in das Swinging London der Sixties gerät.

Tiny Stricker, geb. 1949, überführte nach dem Abitur einen Mercedes in den Iran, reiste durch Indien und arbeitete eine Zeit lang im Hafen von Chittagong. 1970/71 spielte er bei der Münchner Popgruppe »Siloah« mit, die die gleichnamige LP herausbrachte. Tiny Stricker studierte Anglistik und Germanistik, war später Lektor in England und Lehrer in Bayern und arbeitete ab 1980 beim Goethe-Institut. Tiny Stricker ist vor allem durch seine Bücher über die Zeit um 68 wie »Trip Generation« und »Soultime« bekannt geworden.

Die Lesung findet am 27.09.2019 um 19.30 Uhr in den Räumen des MLb in der Milchstr. 4, 81667 München, statt. Der Eintritt (ab ca. 19 Uhr) ist frei.

Kommentare deaktiviert für Es ist so weit: Tiny Stricker liest

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher, Werkausgabe Tiny Stricker

Lesungen zum HALLER 16 »Wahre Kunst«

Corinna Griesbach, Herausgeberin der Literaturzeitschrift HALLER, präsentiert am 20. und 21.09.2019 Bilder von Kai Savelsberg und Texte von Regina Schleheck, Rolf Polander, Nele Sickel, Karl-Johann Müller, Andreas Heindl und wiederum Kai Savelsberg aus der Ausgabe 16 des HALLER, der unter dem Titel »Wahre Kunst« erschienen ist. Die Autoren lesen selbst.
Die Lesungen finden jeweils ab 19 Uhr in der Galerie MON ART in der Eschbachstr. 21-25, 52156 Monschau, statt. Der Eintritt ist frei.

Kommentare deaktiviert für Lesungen zum HALLER 16 »Wahre Kunst«

Filed under Corinna Griesbachs HALLER, News, Unsere Bücher, Unsere Imprints

Das Treppchen ist unser!

p.machinery im DSFP 2019

Schon im Kurd-Laßwitz-Preis 2019 hat p.machinery ja nicht übel abgeschnitten – jedenfalls auf unserem Lieblingsfußballplatz, bei den Kurzgeschichten. Der Preisträger kam aus unserem NOVA, die Plätze 3, 9, 11 und 12 aus verschiedenen Kurzgeschichtenzusammenstellungen. Das zeigt unseren Schwerpunkt – und die soeben verkündeten Preisträger des Deutschen Science-Fiction-Preises (DSFP) 2019 bestätigen diesen: Das Kurzgeschichtentreppchen (vulgo: Gold, Silber und Bronze) gehört meinem Verlag:

Thorsten Küpers »Confinement« aus NOVA 26 hat nach dem KLP 2019 auch den DSFP 2019 gewonnen. Alle Welt konstatiert nun, dass die Preise ein Jahr zu spät kamen und für die falsche Geschichte vergeben wurde, aber andererseits macht sich auch Erleichterung breit, dass Thorsten es endlich geschafft hat. Auch wir betonen eher das »endlich!«, denn eigentlich ist es nicht ganz so wichtig, welche Geschichte prämiert wurde, als dass endlich eine einen Preis bekam. Nicht, dass Thorsten noch frustriert verschrumpelt.
Die Silbermedaille hat Andreas G. Meyer mit seinem »Kill!« eingeheimst, eine Geschichte, die im Komitee sehr spät aufkam und dann aber doch einen großen Eindruck hinterließ.
Und zugegebenermaßen hat unser Herz für die Bronzemedaille geschlagen: Tetiana Trofushas »Coming Home«. Sie hätten wir gerne auf Platz 1 gesehen, aber auch Platz 3 ist ein gutes Ergebnis, finden wir.

Wir freuen uns für Thorsten, für Andreas und Tetiana – und natürlich auch für die anderen Nominierten und Platzierten.
Und wir freuen uns für Tom Hillenbrand, der mit unserem Favoriten »Hologrammatica« den DSFP 2019 für den besten Roman gewonnen hat.

Die vollständigen Ergebnisse finden sich hier: https://www.dsfp.de/1191/dsfp-2019-die-preistraeger.

Und das sind unsere siegreichen Bücher:

Michael K. Iwoleit & Michael Haitel (Hrsg.)
NOVA Science-Fiction
Ausgabe 26
p.machinery, Murnau, Juni 2018, 210 Seiten, Paperback
ISSN 1864 2829
ISBN 978 3 95765 136 5 – EUR 13,90 (DE)

Gerhard Schneider (Hrsg.)
Spliff 85555: EBERSBERG
Story Center
AndroSF 69
p.machinery, Murnau, Januar 2018, 364 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 119 8 – EUR 15,90 (DE)
E-Book-ISBN: 978 3 7438 5365 2 – EUR 7,99 (DE)

Marianne Labisch (Hrsg.)
INSPIRATION
Die digitalen Welten des Andreas Schwietzke
Außer der Reihe 25
p.machinery, Murnau, Juli 2018, 392 Seiten
Paperback: ISBN 978 3 95765 137 2 – EUR 27,90 (DE)
Hardcover (limitiert): ISBN 978 3 95765 138 9 – EUR 40,90 (DE)

Kommentare deaktiviert für Das Treppchen ist unser!

Filed under AndroSF, Außer der Reihe, News, NOVA SF, Science Fiction, Unsere Bücher

Lauter Neuerscheinungen oder: Alles auf einem Haufen

Für nichts ist genug Zeit – wer kennt das nicht? Bei uns sind inzwischen so viele noch nicht veröffentlichte Neuerscheinungen aufgelaufen, dass wir sie diesmal in Listenform präsentieren müssen. Also los!

Cornelia Schneider
ÜBER DEM ABGRUND DER HIMMEL
Erzählungen
Außer der Reihe 32
p.machinery, Winnert, Juli 2019, 164 Seiten
Paperback: ISBN 978 3 95765 158 7 – EUR 14,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 909 5 – EUR 7,49 (DE)

Frederic Brake (Hrsg.)
STERNENTOD
Inspiration Two Steps from Hell
Außer der Reihe 34
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 436 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 161 7 – EUR 18,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 910 1 – EUR 9,49 (DE)

Stephanie Schnee
DOLLYKLON
Außer der Reihe 35
p.machinery, Winnert, August 2019, 298 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 163 1 – EUR 16,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 907 1 – EUR 8,49 (DE)

Corinna Griesbach (Hrsg.)
Christian Gerhard & Sara Hawkes-Hollands
VON DAUNEN UND ZIKADEN
Pillows and Blossoms
Van Kussens en Bloemen
日常と季節
Außer der Reihe 36
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 120 Seiten, Hardcover, ca. 148 x 100 mm
ISBN 978 3 95765 164 8 – EUR 16,90 (DE)

Gabriele Behrend
Herr Schluff und der Elch
Außer der Reihe 37
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 56 Seiten, Hardcover 232 x 174 mm
ISBN 978 3 95765 165 5 – EUR 16,90 (DE)

Peter Schnell
VON RHABARBER UND FEIGEN
Of Rhubarb and Figs
De ruibarbo e higos
ルバーブとイチジク
Außer der Reihe 38
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 96 Seiten, Hardcover, ca. 148 x 100 mm
ISBN 978 3 95765 166 2 – EUR 16,90 (DE)

Peter Kiefer
LETZTE SCHLACHTEN
Kurze Geschichten
Außer der Reihe 40
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 200 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 170 9 – EUR 13,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 914 9 – EUR 6,99 (DE)

Detlef Klewer (Hrsg.)
BIOMECHANOMICON
Lovecraft in Space – Eine Horror-SF-Anthologie
AndroSF 101
p.machinery, Winnert, Juni 2019, 302 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 162 4 – EUR 17,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 908 8 – EUR 8,99 (DE)

Tom Turtschi
GOTTESZONE
Die Reise ins Licht
AndroSF 103
p.machinery, Winnert, Juli 2019, 312 Seiten, Hardcover 140 x 220 mm mit Schutzumschlag
ISBN 978 3 95765 168 6 – EUR 21,90 (DE) | EUR 22,50 (AT) | CHF 29,90 (CH)
E-Book: ISBN 978 3 95765 916 3 – EUR 10,99 (DE)

Michael J. Awe & Andreas Fieberg (Hrsg.)
GEGEN UNENDLICH 15
Phantastische Geschichten
AndroSF 109
p.machinery, Winnert, August 2019, 220 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 172 3 – EUR 14,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 7485 9422 2 – EUR 2,49 (DE)

Kommentare deaktiviert für Lauter Neuerscheinungen oder: Alles auf einem Haufen

Filed under AndroSF, Außer der Reihe, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Neuigkeiten von NOVA

Bei unserem Imprint NOVA Science-Fiction hat sich eine Neuigkeit ergeben, die wir auch hier nicht verheimlichen wollen. NOVA 23, 24 und 25 gibt es jetzt zum Abverkaufspreis. Siehe hier.

Kommentare deaktiviert für Neuigkeiten von NOVA

Filed under News, NOVA SF, Science Fiction, Unsere Bücher, Unsere Imprints

sternwerk, die Scheidung

Schon 2018 verschwand irgendwann der Link auf unserer Homepage; auch der Eintrag in der Marginalie des Briefpapiers wurde gelöscht. Sven Klöpping hatte mitgeteilt, seinen nächsten Band – eine Anthologie zum »Genre« »Xenopunk« – alleine machen zu wollen.

Zum 01.08.2019 ist die Entscheidung nunmehr umgesetzt. Der alte Link sternwerk.pmachinery.de verweist jetzt auf eine private Seite Sven Klöppings. Ob er die ihm vorliegenden Daten des alten Webauftritts irgendwo einspielt, ist hier unbekannt.

Vier Bände waren es, die wir gemeinsam gemacht haben – Sven Klöpping hat die Inhalte gesammelt und zusammengestellt, p.machinery hat die handwerkliche Seite des Buchmachens abgedeckt und den Vertrieb übernommen.

Wirkliche Erfolge waren die vier Bücher nicht. Die Gesamtauflagen blieben im zweistelligen, die »echten« Verkäufe (jenseits von Autorenexemplaren) im einstelligen Bereich. Alle vier Titel fuhren Verluste ein. Aber so ist das eben bei solchen Dingen.

Die Bücher wird es noch eine Weile bei Amazon mit unserer ISBN geben; danach werden wir sie an Sven zur Neuausgabe mit einer eigenen ISBN übergeben. Gleiches gilt für die E-Books.

Die vier Titel waren Norbert Stöbes »Der Durst der Stadt«, sowie die von Sven Klöpping herausgegebenen Anthologien »Bullet«, »Im Schatten von Xibalba« und – gemeinsam mit Marianne Labisch – »Parasitengeflüster«.

Welchen endgültigen Titel die Xenopunk-Anthologie tragen wird, ist noch nicht bekannt. Es wird gemunkelt, dass sternwerk nach Veröffentlichung dieses Buches ruhen wird – was immer das heißt.

Wir wünschen Sven Klöpping jedenfalls Erfolg mit dem fünften Buch, mehr Erfolg jedenfalls, als die ersten vier Titel hatten.

Kommentare deaktiviert für sternwerk, die Scheidung

Filed under News, Science Fiction, Sven Klöppings Sternwerk, Unsere Bücher