[Nachtrag] Buchmesse Mülheim|Ruhr

Am Wochenende des 13. und 14.April 2024 fand in Mülheim an der Ruhr eine kleine Buchmesse statt, an der Kai Beisswenger und einige p.machinery-Autoren teilgenommen haben. Das Resümee Kai Beisswengers liest sich höchst positiv, die Resonanz auf die p.machinery und deren Imprint »Zwischen den Stühlen« war gut, die Buchverkäufe ordentlich, insgesamt haben wir von Kai erfahren, dass sich die Teilnahme gelohnt hat. — Im Folgenden einige Impressionen:

Kai Beisswenger als Märchenerzähler; in der Hand hält er Fritz Hendrick Melles »Stadt ohne Götter«.
Kai Beisswenger, Thorsten Küper, Norbert Pielsticker. Norbert ist der Titelbildkünstler auf dem Cover von Uschi Constanze Davids »Brand der Liebe«.
Lukas Vering und Dieter Bohn. Lukas‘ Buch zwischen den Stühlen ist »AIR«, und Dieters Romanheld ist der Zef’ihl.
Lukas Vering und Kai Beisswenger. Zwei Große zwischen den Stühlen.
Lukas Vering während seiner Lesung.
Auf einem Foto sieht so was immer ein wenig chaotisch aus: der Messestand der p.machinery und seines Imprints »Zwischen den Stühlen«, Beeindruckend.
Von links nach rechts: Thorsten Küper, Kai Beisswenger, Lukas Vering und Dieter Bohn.

Brand der Liebe; brandneu; aber kein Liebesroman

Auch wenn der Titel darauf hinzuweisen scheint … »Brand der Liebe« von Uschi Constanze David ist kein Liebesroman im Sinne einschlägiger Verlage wie Cora & Co. Im Gegenteil. Es geht natürlich um Liebe – anderenfalls der Titel irreführend wäre –, es geht um Beziehungen, insbesondere um eine spezielle, aber vorrangig sind Thrillerelemente, ja, die kann man durchaus so bezeichnen. Dieser Roman eignet sich nicht für eine Rosamunde-Pilcher-Verfilmung – zumal er nicht von Rosamunde Pilcher stammt –, aber er ergäbe ein schönes deutsches Fernsehspiel mit eben einer Mischung aus romantischer Geschichte, Thriller, Drama, eine Mischung eben, die dem deutschen Fernsehen angemessen wäre – und in dieser Feststellung und Festlegung ist keinerlei Häme oder auch nur andeutungsweise Abwertung zu sehen. (Denn wir sind durchaus der Meinung, dass ich das gute [!] deutsche Fernsehspiel nicht nur im deutschen TV durchaus sehen lassen kann.)

Aber wir sind hier auf dem Holzweg. Der Roman wurde natürlich nicht geschrieben, um als Fernsehspiel zu enden, sondern um zu unterhalten. Als Roman. Als Lektüre. Als romantische, spannende, dramatische Geschichte mit ein paar … hm … fast schrägen Wendungen, die das Lesevergnügen garantieren.

Gut. Wir sind da parteiisch. Voreingenommen. Aber wir veröffentlichen keine Bücher, von deren Qualität wir nicht überzeugt sind. Das dürfte bekannt sein.

David, Uschi Constanze, BRAND DER LIEBE

NEUJAHRSANGEBOT

Wir müssen unsere Lagerbestände verringern und bieten Bücher, die in Berlin lagern, zu besonders günstigen Preisen an.
Den Anfang machen:

Ray Müller
ODYSSEE EINES UNVERNÜNFTIGEN
Zwischen den Stühlen 1
* Paperback nunmehr EUR 5,99
* Hardcover nunmehr EUR 9,99

Karla Weigand
KOMMISSAR LAVALLE UND DER SEINEMÖRDER
Historischer Roman aus der Zeit Ludwigs XVI., nach einem wahren Kriminalfall
Zwischen den Stühlen 2
* Paperback nunmehr EUR 6,99
* Hardcover nunmehr EUR 10,99

Das Angebot versteht sich, solange Vorrat reicht. Mehrwertsteuer ist enthalten, Versandkosten ebenfalls.
Die beiden Titel sind selbst nach wie vor im Internet und im Buchhandel zu den bislang gültigen Preisen zu beziehen. Dieses Angebot bezieht sich ausschließlich auf unseren physischen Lagerbestand im Buchlager zu Berlin.

Bestellungen bitte per E-Mail an michael@haitel.de.

Auch ein Jubiläum: der zehnte Band »Zwischen den Stühlen«

Im Grunde ging das schnell. Band 1 »zwischen den Stühlen« erschien vor knapp zwei Jahren, im Januar 2022. Und im Dezember 2023 legen wir Band 10 vor, Udo Schmitts Genremix »TONSPUR. Rocklege_nden und ein Spaziergang am Meer«. Wie es sich für das Imprint »Zwischen den Stühlen« gehört ist das Werk einerseits ein Thriller, andererseits ein Roman, der im Musikgeschäft spielt und mit dessen Besonderheiten spielt. Udo Schmitt ist vom Metier — nein, er ist kein Thriller (im Sinne eines Spannung erzeugenden Menschen, wo er geht und steht), sondern Musiker. Er spielt als E-Gitarrist in regionalen Bands. Und darüber hinaus schreibt er. Eben solche Romane — was gelogen ist, könnte man sagen, denn »TONSPUR« ist sein erstes Werk. Aber es zeigt, dass da vermutlich noch mehr kommt — und es wäre erfreulich, wenn das auch solche gelungenen Genremixe wären, wie dieses Buch.

Schmitt, Udo, TONSPUR

Wellensittichmorde in der phantastisch!

Rüdiger Schäfer hat in der phantastisch! 92 einen Hintergrundbericht zu seinem mit Michael Buchholz verfassten Roman »Die Wellensittichmorde«, dem ersten Doppelhelix-Roman überhaupt, veröffentlicht. Wer’s lesen mag, klicke hier. Aber der Rest der phantastisch! 92 lohnt sich auch.

Schäfer, Rüdiger & Buchholz, Michael H., DIE WELLENSITTICHMORDE

 

Ganz wirklich, sie liest auf dem BuCon

Gabriele Behrend gönnt sich am 21.10., 11 Uhr, in der Kegelbahn des BuCon 2023 auch, aus ihrem Werk »Die vom Glück Verdorbenen« zu lesen. Hat sie auch schon mal bei Youtube gemacht, aber das heißt ja nichts.

Die vom Glück Verdorbenen Lesung I

Behrend, Gabriele, DIE VOM GLÜCK VERDORBENEN

 

Zweifel und Widerstand

»Zwischen den Stühlen« präsentiert Genremixe, Mischungen aus verschiedenen Themen, Stilrichtungen, Ideen, literarischen Richtungen, eben Genres. Der neunte Band, der erste Roman von Lukas Vering, trägt den Titel »AIR« und widmet sich in einer noch utopischen – manch einer wird meinen: dystopischen – Welt allgemein gesellschaftlichen Entwicklungen – durchaus von heute aus gesehen ein denkbares Morgen –, aber auch den persönlichen Problemen des Protagonisten Ty Redfern427. Und über das dargestellte Gesellschaftsbild hinaus ist das Werk ein eindeutiger Science-Fiction-Roman, der nicht nur einfach eine Utopie oder – unnötigerweise – Dystopie sein will, sondern bereits längst stattgefundene Entwicklung und längst bestehende Probleme in einer Manier weiterdenkt, die für Science-Fiction typisch ist.

Vering, Lukas, AIR