Ein Nachsetzer

Der Autor des Beitrages »Die Wahrheit? oder: ›Wahnsinniger druckt Bücher für lau!‹« ist der Ansicht, wir hätten erklären sollen, daß es sich bei diesem Beitrag um den satirischen Kommentar eines »Freundes« – die Anführungen stammen unverständlicherweise von ihm – handelt, der unser Angebot »ansonsten knorke« – die Anführungen stammen diesmal von uns – findet. Er vermutet, ein »(geistig) normaler Besucher würde wohl doch etwas blöd aus der Wäsche schauen, wenn er diese Passage fände« – Anführungen von uns. »Du bist echt ein komischer Vogel, fürwahr. Humor und Ironie vor den eigenen guten Ruf gestellt. Ich mag das!«

Weiterlesen …

Die Wahrheit? oder: »Wahnsinniger druckt Bücher für lau!«

Dingsbumskirchen. Der stadtbekannte Weißbiervertilger Michael Haitel ist unter Druckkostenzuschussverlagen inzwischen berüchtigt und bekannt wie ein bunt… blauer Hund. Und macht dort den Markt kaputt. Denn wo andere Verräter der Gutenberg’schen Idee jede Pillermann-Saga eines überforderten 20jährigen ungeprüft in ihr »Programm« heben, solange die Überweisung pünktlich kommt, hat der bärtige Barmann seinen Beruf zum Hobby gemacht. Oder umgekehrt?

Weiterlesen …

Kleine Änderungen

Wir haben uns ein wenig umbenannt: Der Zusatz »Maschinenliteratur • Menschenwerk« fällt zukünftig weg; korrekt heißt der Verlag nun »p.machinery Michael Haitel«, mit kleinem p, kleinem m und keinem Leerzeichen zwischen p.m.

In der kommenden Woche – spätestens – werden wir unseren eigenen ISBN-Nummernkreis beantragen, ergo nicht mehr mit ISBN-Nummern von Books on Demand, Norderstedt, agieren müssen, und schon der nächste Titel – nebenbei: AndroSF 7 mit einer Kurzgeschichtensammlung von Axel Kruse, deren endgültiger Titel noch nicht ganz feststeht – wird als reines Verlagsprodukt von p.machinery Michael Haitel erscheinen. Zur Herstellung und Marktdurchdringung – Stichwort: Libri, Amazon etc. – werden wir uns allerdings auch weiterhin der Dienstleistungen der Norderstedter bedienen.

Ansonsten ändert sich: nichts.

Wer sitzt schon gerne hinter Glas?

Diese Frage können wir nicht allgemeingültig beantworten. Für uns gilt: wir. Wenn auch nicht immer, natürlich. Aber in Bezug auf unser Buchprogramm haben wir Transparenz (siehe »Unsere Angebote«) versprochen – und wollen Transparenz bieten. Ab sofort werden die Verkaufszahlen unserer Bücher in einer Tabelle zusammengestellt, die unter »Unsere Bücher« verlinkt ist und heruntergeladen und angeschaut werden kann. Die Aktualisierungen erfolgen in unregelmäßigen Abständen, jedoch mindestens zum Quartalsende.

Verlagsprogramm zusammengestellt

Für den schnellen Überblick über diese Website hinaus haben wir ein Verlagsprogramm zusammengestellt. Sie können es hier herunterladen; es ist auch bei unseren Büchern und in unserem »Laden« verlinkt und wird jeweils aktualisiert, wenn ein neues Buch erschienen ist. Es handelt sich um eine PDF-Datei, die Titelbilder, die Buchdaten und die Beschreibungen, die meist den Klappentexten entsprechen, enthaltend. Dieses Verlagsprogramm eignet sich auch dazu, gedruckt zu werden; wer sowas machen möchte – es gibt ja viele Gründe :) -, kann von uns eine hochauflösende Version des Verlagsprogramms erhalten. Email reicht.

Neu eingerichtet: »Unser Laden«

Ein wirklicher Shop ist es nicht, das paßt nicht in unser Konzept (aufgrund dessen wir ja keine Bücher auf Vorrat drucken lassen und einen Eigenvertrieb durchführen, sondern BoD-Projekte auflegen). Aber es ist schön und gut, über die Bücher, die wir machen, zu berichten, Infos zu veröffentlichen, alles fein zusammenzustellen – und sogar Bestelllinks bei amazon.de anzubieten, und dann …

Die Bestellmöglichkeiten sind über die ganze Website verstreut, und das macht es unhandlich. Also haben wir »unseren Laden« aufgemacht, der nichts anderes darstellt, als eine einfache Zusammenstellung aller Bestelllinks für amazon.de, über die man unsere Bücher kaufen kann.

Über rege Inanspruchnahme würden wir uns natürlich sehr freuen :)

Science-Fiction-Küsse in München

Am 27.03.2010, ab 19:30 Uhr findet in München »Wortküsse III« zum Thema Science Fiction statt. Auf dem Programm der offenen Lesereihe »Wortküsse« des WortKuss Verlages stehen Autorenlesungen, Buchvorstellungen, Textgespräche, kulinarische Leckereien, Musik und vieles mehr. Genießen Sie einen Abend in angenehmer Umgebung und Gesellschaft! Karten zu 7, ermäßigt zu 5 Euro sind direkt vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse erhältlich. Veranstaltungsort ist der »Literaturkeller« im Stemmerhof, Jägerwirtstr. 4, 81369 München. Weitere aktuelle Infos gibt es beim WortKuss Verlag und hier im SFCD-Forum … und natürlich hier bei uns. Wir planen, uns an der Veranstaltung mit einer Präsentation und Lesungen aus STORY CENTER 2009 zu beteiligen.

Neuausgaben, Neuerscheinungen – ein paar Aussichten

Für den Oktober 2009 sind Neuausgaben der beiden Hundebücher »Johnnys unglaubliche Reise ins Glück« von Claudia Hagn und »Giovanni & Tamino« von Franjo Goebels vorgesehen. Claudia Hagns Buch ist seit längerem nicht mehr lieferbar, während von Franjo Goebels‘ Werk nur noch Restexemplare beim Autor zu bekommen sind. »Giovanni & Tamino« wird dabei eine kleine, traurige Erweiterung erfahren, denn Giovanni ist am 16.04.2009 von dieser Welt gegangen.

Weiterlesen …