QR-Booklet exklusiv!

Als Sonderedition in limitierter Auflage von nur 100 Exemplaren bietet Die|QR|Edition exklusiv die Publikation:

Michael Weisser & Horst-Günter Rubahn

Be Inspired and Free Your Visions.

The Alsion-Campus-Art-Project in Sønderborg
created by Michael Weisser

64 Seiten, Format 160 x 160 mm, 26 Abbildungen, in englischer Sprache.
Gefördert vom Mads-Clausen-Institut Sønderborg/Dänemark 2014, herausgegeben von Die|QR|Edition

In dieser Publikation ist ein spannender E-Mail-Diskurs zwischen Prof. Rubahn (Leiter des Mads-Clausen-Instituts für Nanotechnologie in Sønderborg) und dem Medienkünstler Michael Weisser veröffentlicht. Es geht um Kunst, Wissenschaft und Identität.

Zu beziehen, solange der Vorrat reicht, zum Preis von je 9,90 EUR beim Verlag.

i:Codes: Event

i:Code:The Alsion Campus – Find the identity?

An event devoted on the search for the identity of the Alsion Campus
Wednesday 20.08. 2014 at U 101, Alsion Sønderborg

10:00 – Welcome, Horst-Günter Rubahn, MCI
10:05 – Climate change and the region, N. N.
10:15 – Regional climate changes and polar biology, Ronnie N. Glud, NordCEE
10:45 – SmartRegion Pellworm, Reiner Schütt, FH Westküste
11:15 – Break – fingerfood & drinks
11:45 – Do robots dream of electric sheep: human robot communication, Kerstin Fischer, IDK
12:15 – Innovation, Growth and Global Business, Bodo Steiner, DGBC
12:45 – i:Codes – An art installation on the Alsion-Campus/Sønderborg by Michael Weisser
14:30 – Tour de Alsion with fingerfood & drinks
15:30 – ECo trip

To register for the event write an email to Barbara (barbara@mci.sdu.dk) before the 15th August.

See here, too.

Der Horror-Hammer Nummer 3

Eigentlich hätte es der Startband der Horror-Reihe unseres Verlages sein sollen, aber Torsten Scheib hat sich – durchaus nicht zum Nachteil des Werkes – Zeit gelassen; und Corinna Griesbach (»Blutmond«, »Schatten des Grauens«) war einfach schneller. Aber wie auch immer: das Gemeinschaftswerk von Torsten Scheib und Ralf Kemper (der vor allem für den zugrunde liegenden Film verantwortlich zeichnet) ist ein neuzeitliches Meisterwerk der Horrorliteratur, ohne sich an derzeit gängigen Klischees zu verlustieren – und ohne sie gänzlich zu ignorieren. – Mehr Details zum Buch gibt es hier.

Humorvolle Fantasy für Kinder und Junggebliebene

Unser dreizehnter Fantasy-Titel widmet sich seinem Thema auf humorvolle Weise, die Kinder und Jugendliche sowie – natürlich – Junggebliebene gleichermaßen amüsieren wird: Martina Sprenger beschreibt in ihrem Roman »Ein Zauberer kommt selten allein« – weitere Details hier – ganz ungewöhnliche Risiken, die einem bei der täglichen Lektüre unterkommen können. Neben den reinen Qualitäten des Amüsements empfiehlt sich das Buch auch für die allabendliche Einschlafvorlesesitzung.

QR Thema an Uni Erfurt

Der Fachbereich Kunst der Universität Erfurt hat den Medienkünstler Michael Weisser eingeladen, im August 2014 ein Kompaktseminar zum Thema »Kunstmanagement« zu halten.
Bei diesem theoretischen und praktischen Angebot geht es um die Frage, wie ein multimediales Kunstprojekt entsteht. Der Bogen reicht von der Entwicklung der Idee über die Formulierung des Konzepts zum Management bis zur Dokumentation und abschließenden Evaluation.

Auch das besondere Thema QR-Coding wird anhand der bisherigen Projekte in Bremen, Kiel, Sønderborg und Cuxhaven per Powerpoint vorgestellt.

QR im Crashtest

Der QR-Sticker aus dem Projekt »Be Inspired! Free Your Visions!« auf dem Alsion-Campus in der dänischen Stadt Sønderborg wurde unter Extrembedingungen getestet. Michael Weisser ist (wie jedes Jahr) für sein Langzeitprojekt »Compressed World« unterwegs. Weltweit!

Diesmal ging seine Reise nach USA und Canada mit speziellem Ziel auf die Halbinsel Nova Scotia (Halifax). 16.000 km per Luft und 6.500 km über Land. Der Koffer mit dem aufgeklebten QR wurde geschunden. Dennoch ist er auch nach der Reise noch zu lesen. Man kann es hier vom Bild aus (am besten mit inigma) probieren. Es klappt.

P.S.: Das künstlerische Forschungsthema in diesem Jahr galt übrigens dem »Hummer« ;-))))))

QR-Aktion Cuxhaven

Was bedeutet Kommunikation in unserer digitalen Welt?

Vermittlungsaktion zur Ausstellung von Michael Weisser im Cuxhavener Kunstverein

Wie es ist, selber zu einem QR-Code zu werden, das haben diese Woche die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst der Realschule Cuxhaven untersucht. Ausgangspunkt der kreativen Aktion war der Besuch der Ausstellung »i:Codes« des in Cuxhaven geborenen Medienkünstlers Michael Weisser, die derzeit im Cuxhavener Kunstverein zu sehen ist.

Weiterlesen …

i:Codes an der Nordsee

Aktuelle Meldungen – Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V.

QR-Codes in Cuxhaven

Michael Weisser – i:Codes / Ich erwarte dich hinter dem Bild, das du von mir hast. Bilder, Screens, Objekte, Streams.
Eröffnung am Montag, den 19. Mai 2014 um 19 Uhr

Die Kieler werden sich noch an die »33!Denk!Bänke!« auf dem Campus der Fachhochschule Kiel erinnern, nun braucht es nur einen kleinen Sprung über die Elbe, um die neuesten Arbeiten von Michael Weisser zu sehen und zu hören.

Weiterlesen …

i:Codes – Bilder, Screens, Objekte, Streams

Installation in den Räumen des Cuxhavener Kunstvereins

Cuxhaven, Mai/Juni 2014

Seit 2007 experimentiert Michael Weisser mit QR-Codes, entwickelt eine neue Form intermedialer Kunst im öffentlichen Raum. Die Möglichkeiten der Vernetzung einzelner Medien zu einem intermedialen, komplexeren Erlebnis sind Quell der Inspiration des Bremer Medienkünstlers. Überall in Marketing und Kommunikation erfahrbar, haben sich die kleinen, in schwarz-weißen Pixeln rauschenden Quadrate durchgesetzt.

Weiterlesen …