Monthly Archives: April 2013

Man muss nur was sagen

Kaum haben wir uns indirekt gewundert, dass das Ikebana-eBook noch nicht fertiggemeldet wurde, kam die Email von Books on Demand: Es ist fertig. Zu bekommen ist es zum Preis von EUR 18,99 beim Apple iBookstore, im Amazon Kindle-Shop, bei eBook.de, bei thalia.de, buch.de, buecher.de, spiegel.de, mediamarkt.de, weiland.de, mayersche.de, pubbles.de – und sonstwo. Also vermutlich überall.

Leave a Comment

Filed under Ikebana, News, Unsere Bücher, Unsere eBooks

Feine Züge

Über BoD haben wir geschimpft, gegen BoD haben wir uns entschieden. Trotzdem kann man auch Positives aus Norderstedt berichten.

So hat BoD vor einiger Zeit entschieden, ausgewählten Büchern (mit BoD-ISBN!) kostenfrei eine eBook-Veröffentlichung zu spendieren. Das erste unserer Bücher, das in den Genuss dieser Bevorzugung kommen sollte, war Ayako Graefes Ikebana-Buch – indes ist das ein kompliziertes Teil, weil zahlreiche Abbildungen mit direktem Textbezug vorzufinden sind, so dass die Fertigstellung des eBooks wohl noch ein wenig dauern wird. Schneller kam unser Band 1 der AndroSF-Reihe zum Zuge: das von Robert Hector und Michael Haitel herausgegebene »2500 – Die fiktive Zukunft der Menschheit«, veröffentlicht seinerzeit anlässlich des Erscheinens von Perry-Rhodan-Band 2500.

Man kann sich darüber streiten, ob eine solche eBook-Veröffentlichung sinnvoll ist, nachdem die Perry-Rhodan-Reihe den Band 2700 schon hinter sich gelassen hat, aber immerhin ist das im Buch enthaltene Material größtenteils durchaus noch aktuell – denn die Bände 1 bis 2500 sind ja nicht aus der Welt.
Man kann sich auch darüber streiten, ob der von BoD geschnitzte Preis von EUR 19,99 für das eBook wirklich verkaufsförderlich ist, aber gut –

Wir freuen uns. Und bedanken uns bei BoD.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Noch eine Premiere: Geschichtenweber, die erste

Nach dem ersten CreateSpace-Buch kommt das zweite. Das ist auch wieder ein erstes. Unser erstes Buch, das wir gemeinsam mit den Geschichtenwebern gemacht haben. Das Buch ist eine von vier Anthologien, die wir aus dem WortKuss-Verlag, München, »gerettet« haben, wo es zwar als eBook erschienen ist, als ehedem geplantes Printbuch jedoch nicht mehr realisiert wurde. Es ist uns eine Freude, mit dieser Veröffentlichung zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: ein lange ersehntes Printbuch herauszubringen und unser erstes Geschichtenweber-Projekt realisiert zu haben.

Sina Schneider & Teresa Ginsberg (Hrsg.)
PragMagisch
Geschichten aus der Goldenen Stadt
Außer der Reihe 6
p.machinery, Murnau, April 2013, 104 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 60 7 – EUR 7,90 (DE)
eBook (in Vorbereitung)

Leave a Comment

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher

Stachelworte

Dieser Tage ist unser erstes Buch erschienen, das wir nicht mehr mit Books on Demand, Norderstedt, produzieren. Die Startauflage ist derzeit beim Schaltungsdienst Lange im Druck; ansonsten wird das Buch von CreateSpace hergestellt. Es ist auf diversen Amazon-Plattformen verfügbar (darunter das amerikanische amazon.com, das britische amazon.co.uk, die französische und italienische Amazon-Seite – und natürlich amazon.de). Hergestellt werden die Bestellungen über amazon.de von Amazon Distribution in Deutschland. – Das Buch ist der Band 5 der Reihe »Außer der Reihe«:

Leave a Comment

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher

Ein Hinweis

Wir nehmen bis auf Weiteres keine neuen Manuskripte an. Ausgenommen sind aktuelle Ausschreibungen und bereits laufende und angeleierte Projekte.
Wir sind programmatisch voll; mehr geht nicht. Und es werden keine Ausnahmen gemacht.

 

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News, Unsere Bücher

Klar benannt – der KLP 2013

Wir gestehen: Als letztes Jahr Harald Giersches Begedia-Verlag bei den Preisen an Nominierungen absahnte, was bei drei nicht aufm Baum war, waren wir schon neidisch. Dieses Jahr ist es uns angesichts der Nominierungen zum Kurd-Laßwitz-Preis, dem KLP, aber fast ein wenig peinlich. Gut: Es sind drei indirekte Nominierungen. Indirekt – aber drei? Gleich DREI? Auweia!

Continue reading

Leave a Comment

Filed under AndroSF, In eigener Sache, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Dichtgemacht

Der Betrieb des Verlages p.machinery ruht in der Zeit vom 01.05.2013 00.00 Uhr bis zum 31.05.2013 24.00 Uhr. Emails werden in Empfang genommen und gelesen, jedoch nicht kurzfristig beantwortet. Buchbestellungen werden umgehend und in gewohnter Qualität ausgeführt.

Zur Erklärung:

Continue reading

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News

Dichtgeschissen

Ab und zu macht man eine Bestandsaufnahme. Eine Inventur. Manch einer sieht danach sein Geschäft den Jordan überqueren. Manch anderer den Bach runtergehen. Wir sehen unsere Geschäfte den Berg hochkraxeln – und sind nicht sicher, ob das gut ist. Jedenfalls haben wir eine Entscheidung getroffen: In der Zeit vom 06.04.2013 00.00 Uhr bis zum 31.12.2014 24.00 Uhr nehmen wir keine neuen Manuskripte mehr an. (Edit 28.03.2014: Wir verlängern bis 31.12.2015.) (Edit 07.10.2015: Wir müssen ein weiteres Mal bis 31.12.2016 verlängern; sorry.)

Continue reading

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News, Unsere Bücher

Schutz und Gerechtigkeit – p.machinery zum Leistungsschutzrecht

Am 04.03.2013 veröffentlichte die c’t in ihren News den Artikel »In eigener Sache: Der Heise Zeitschriften Verlag und das Leistungsschutzrecht«. Was der Heise-Verlag – der ja nicht nur die c’t publiziert – zu diesem Thema zu sagen hat, kann man unter dem Link nachlesen.

Wir sind als Verlag zunächst nicht mit dem Heise-Verlag zu vergleichen. Mag man denken. Aber da man nie wissen kann – und wir schlicht nicht die Zeit haben, alle Möglichkeiten auf Relevanz oder Irrelevanz abzuklopfen –, möchten wir an dieser Stelle zum Ausdruck bringen, dass wir die Thematik in gleicher Weise wie der Heise-Verlag betrachten. Das heißt:

  • Wir halten wie der Heise-Verlag die Freiheit der Berichterstattung, die Verlinkung, das Zitieren durch wen auch immer, ganz unabhängig von allen ökonomischen, betriebswirtschaftlichen und anderen Überlegungen oder Problemstellungen für schützenswert.
  • Wir verweigern wie der Heise-Verlag die Akzeptanz jeglicher Einschränkungen der Freiheiten und Möglichkeiten des Internets.
  • Wir legen deshalb ebenfalls Wert darauf, unseren Nutzern klar und unzweideutig zu erklären, dass Links auf und kurze Textausschnitte – sogenannte Snippets – aus unseren Publikationen höchst willkommen sind. Es bedarf keiner gesonderten Erlaubnis des Verlages. Es entstehen dem Nutzenden dieser Möglichkeiten keine Kosten. Wir werden keine Abmahnungen wegen solcher Nutzungen anstrengen und wir werden auch auf keine andere Weise juristisch gegen solche Nutzungen vorgehen.
  • Der Heise-Verlag spezifiziert das in einer Richtlinie: »Erlaubt ist zum Beispiel die Übernahme der Artikelüberschrift nebst Anrisstext oder eine vergleichbare Textlänge.« Für uns beinhaltet diese zu Heise analoge Spezifikation die Informationen, die wir zu unseren Büchern auf dieser Website veröffentlichen. Dazu gehören auch die Coverabbildungen incl. Titelei in den zur Verfügung gestellten Größen.
  • Der Heise-Verlag zieht eine Grenze dort, »wo jemand ohne unsere Zustimmung ganze Artikel oder erhebliche Textteile aus unserem Angebot übernimmt und damit möglicherweise noch Geld verdient«. Auch wenn sich dergleichen »Nutzung« in unserem Falle auf einen »Missbrauch« unserer Bücher beziehen würde, sehen wir das nicht anders.
  • Und auch wir möchten um Erlaubnis gefragt werden, wenn jemand unsere Inhalte zu Werbezwecken verwendet. Wobei wir solche Bemühungen immer gerne unterstützen.

Michael Haitel
Verleger und Eigentümer
des Verlages p.machinery

P.S.: Wir empfehlen gerne die umfangreichen Texte und Diskussionsbeiträge zur Thematik auf den Seiten des Heise-Verlages, in die man z. B. und ganz einfach über den eingangs genannten Link einsteigen kann.

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News