Ein paar Ausblicke –

Während wir mit Hochdruck an androXine 2, einer Onlineproduktion für den Science Fiction Club Deutschland e.V. (SFCD) arbeiten und gleichzeitig Materialien und Texte für die neue Präsentation unserer bisher veröffentlichten Bücher zusammenstellen, sei ein kleiner Ausblick gewährt:

  • Lange ersehnt, lange geplant – in Kürze ist es endlich so weit. Das Programm, mit dem wir eigentlich immer starten wollten (bevor uns dann das Ikebana-Buch »dazwischen kam«), wird in Kürze Wirklichkeit werden: Science Fiction. Neben der Reihe »AndroSF«, in der wir Science Fiction für den Science Fiction Club Deutschland e.V. veröffentlichen werden, wird es auch einschlägige Titel geben, die nicht zu dieser Reihe gehören. Und ein solcher Titel wird den Anfang machen: die»Metall-Leben«-Trilogie von Jörg Hugger, sein zweites Werk nach »Forscher im Universum der Astralkörper«. Man sollte sich durch den Titel seines Erstlings nicht täuschen lassen: Hugger ist Fan von Military SF, Hard Science und Space Operas – und schreibt auch so.
    Weitere Titel sind in Vorbereitung und werden noch in diesem Jahr erscheinen.
  • Lange ersehnt, lange geplant – es gibt einiges, was dieses Jahr Wirklichkeit wird. Auch das Thema Malta wird in unser Programm Einzug halten. Da hier nicht nur Reisebücher veröffentlicht werden sollen, wird Malta eine eigenständige Reihe werden. Manuskripte liegen bereits vor – und ein ganz neu zustande gekommener Kontakt läßt Gutes erhoffen und erahnen.

Im Sommer sind auch zwei Neuausgaben geplant, doch dazu später mehr. Wir hoffen, nächste Woche unser bisheriges Buchprogramm an dieser Stelle neu präsentieren zu können. Bis dahin –

Kommentare deaktiviert für Ein paar Ausblicke –

Filed under androXine, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Comments are closed.