Wie ein Buch von 2014 zu einem frischen E-Book kommt

Das geht so:

  • Die Autorin Robin Li will auf eine Minibuchmesse gehen. In der Fünte. Oder so. Was auch immer das ist. Oder wo.
  • Dazu möchte sie 20 Exemplare ihres Buches »Der Grendel, verbannt in alle Ewigkeit« (AndroSF 45, ursprünglich erschienen im November 2014) als Autorenexemplare haben.
  • Wir sind ja nicht so.
  • Dabei fällt uns nur auf, dass da noch eine Textdatei mit gefühlt 1000 Korrekturen liegt, die – glaubt man den Dateidaten – noch nicht verarbeitet wurden.
  • Und siehe da, es stimmt: Die gefühlt 1000 Korrekturen sind noch nicht verarbeitet.
  • Also los.
  • Dann den Buchblock neu für SdL geschrieben. Oh, ach ja, da fehlt ja noch die Korrektur des Umschlags, auf dem man seinerzeit dämlicherweise einen – und deshalb nicht lesbaren – negativen Barcode platziert hatte.
  • Und den Buchblock für CreateSpace erstellt und dort hochgeladen. Das war ja einfach, da ändert sich nur eine Zeile.
  • Und dann das E-Book neu gebaut. Denn:

Das ursprüngliche E-Book zu Robin Lis »Grendel« gab es bislang nur im Kindle-Format bei Amazon. Grund: Es wurde seinerzeit bei KDP eingestellt, da ist das dann halt so. Aber das geht ja alles ganz einfach: E-Book bei KDP aus der Veröffentlichung nehmen, ein Weilchen warten (bis es nicht mehr angeboten wird), das neue E-Book erstellen (flutscht ja inzwischen ganz sauber) und bei bookrix hochladen und einstellen.

Et voilà! In einigen Tagen wird das neue E-Book überall im Internet in den einschlägigen E-Book-Shops – incl. Amazon – zu bekommen sein.

Ist das nicht fein?

Ansonsten:

  • Es gibt immer noch eine Leseprobe im Netz: hier. Zwei weitere sind noch geplant.
  • Und Promovideos bei Youtube gibt es auch: einmal kurz, einmal lang.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher, Unsere eBooks

Schreibe einen Kommentar