Vermeintlich vollendet

Offiziell mögen wir ja keine Trilogien. Dass das gelogen ist, sieht man allerdings ausgerechnet in unserer Fantasyreihe (wir erwähnen da nur Julia Beylounys »Durch die Flut«-Trilogie …). Und da beweist sich auch, dass es Trilogien gibt – nicht nur, aber speziell auch auf dem Fantasysektor –, an denen man eigentlich nicht vorbei kommt. Zu diesen Trilogien gehört Gerd Scherms »Nomadengott«-Trilogie, die wir die Ehre haben, neu ausgeben zu dürfen.
Schon Ende 2015 erschienen die ersten beiden Bände, »Der Nomadengott« (Fantasy 21) und »Die Irrfahrer« (Fantasy 23), und nun erscheint mit »Die Weltenbaumler« (Fantasy 25) der Abschluss der humorvollen Geschichten eines Schreibers und Propheten und seines namenlosen Gottes, seiner Freunde und Gefährten, auf ihren Reisen durch die Welt – und die Zeit. Der dritte Band beendet die Abenteuer von Seshmosis, GON & Co. in Island, umgeben von der nordischen Götterwelt – und es geht wieder ordentlich rund.

Details zum Buch: hier.

Aber ist das wirklich der Abschluss? Wir geben vor, es nicht zu wissen, aber eigentlich wäre auch das gelogen, denn wie man hört, beabsichtigt Gerd Scherm, aus seiner Trilogie eine der eher seltenen Tetralogien zu machen. Der Arbeitstitel soll »Die Trickster« lauten …
Man wird sehen.

Kommentare deaktiviert für Vermeintlich vollendet

Filed under Fantasy, News, Unsere Bücher

Comments are closed.