Schwekendiek, Margret, Time Travellers. Mit Trans-Time-Net durch die Zeit

Margret Schwekendiek
TIME TRAVELLERS
Mit Trans-Time-Net durch die Zeit
Dark Wor(l)ds 2
p.machinery, Murnau, Januar 2012, Paperback, 188 Seiten
ISBN 978 3 942533 10 2

Verfügbarkeitsende = 15.01.2017

Die TTN setzt via Zeitnetz Erlebnisreisen an; spezielle Reisebegleiter sorgen dafür, dass keine Paradoxa entstehen. Leider klappt das nicht immer, und es stellt sich im Laufe der Zeit heraus, dass fast alle großen Katastrophen der Menschheitsgeschichte auf den Einfluss der Zeitreisenden zurückzuführen sind – sei es durch einen Unfall, Absicht oder auch Bösartigkeit.
Cate Nichols, 32, attraktive Individualistin mit einem Hang zu interessanten Männern, arbeitet seit einiger Zeit als Trip-Commander für die TTN und hat eine umfassende Schulung hinter sich. Ihr Vorgesetzter und zugleich Sicherheitschef ist Cashmere Ogilvie. Er koordiniert nicht nur den aufwendigen Sicherheitsapparat der TTN, er schult auch die Reiseleiter, die von niemand anderem Befehle annehmen.
Eine Zeitreise entwickelt sich zum Fiasko, als einer der Reisenden das Netz verlässt. Cate muss ihn wieder aufspüren. Die übrigen bleiben allein zurück, und der Konflikt zwischen Frauen und Männern schwelt in einer ziemlich beengten Situation.
Die Geschichte, aus Cate Nichols’ Sicht geschrieben, beschäftigt sich weniger mit der Technik, eher mit dem Leben selbst. Gefühle und Wahrnehmungen aus dem heutigen und dem fiktiven zukünftigen Leben zeigen, dass die Menschen immer Menschen bleiben werden – und Frauen immer Frauen.

Margret Schwekendiek, Jahrgang 1955, schreibt seit fast zwanzig Jahren professionell und hat schon viele Genres bedient. Ihre Leidenschaft liegt eindeutig in der SF und im Horror. Neugier, Kreativität und Fantasie gehen Hand in Hand, wenn ein neues Projekt ansteht. Eine Geschichte über Zeitreisen war schon lange ein Herzenswunsch.

3 Responses to Schwekendiek, Margret, Time Travellers. Mit Trans-Time-Net durch die Zeit

  1. Crossvalley Smith, der Künstler der Innenillustrationen des Buches, hat für die auf LITERRA veröffentlichten Leseproben spezielle Remixe angefertigt. Diese finden sich gesammelt auch hier.

  2. Die Leseproben auf LITERRA vom 23.–27.04.2012:
    – Leseprobe 1 vom 23.04.2012;
    – Leseprobe 2 vom 24.04.2012;
    – Leseprobe 3 vom 25.04.2012;
    – Leseprobe 4 vom 26.04.2012;
    – Leseprobe 5 vom 27.04.2012.

  3. Bisherige Reaktionen auf das Buch:
    – ein Zeitungsartikel in der Rhein-Zeitung;
    – die Autorin im Interview mit Alisha Bionda auf LITERRA;
    – ein Interview im Zauberspiegel online;
    – die Rezension von Christian Loges in »Watchman’s Science-Fiction Blog«.