Franke, Herbert W., DIE KÄLTE DES WELTRAUMS

Herbert W. Franke
DIE KÄLTE DES WELTRAUMS
Science-Fiction-Roman
SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, Band 19
hrsg. von Hans Esselborn und Susanne Päch
AndroSF 98
p.machinery, Winnert, Januar 2024, 160 Seiten
Paperback: ISBN 978 3 95765 366 6 – EUR 16,90 (DE)
Hardcover: ISBN 978 3 95765 367 3 – EUR 29,90 (DE)

Eine neue Eiszeit ist über die Erde hereingebrochen. Auf einer einsamen Bergspitze liegt ein Hotel, das im Sommer als Erholungszentrum für Touristen dient. Im Winter ist es normalerweise verlassen, doch diesmal sind Menschen zurückgeblieben. Sie gehören zu denjenigen, die kürzlich aus dem Kälteschlaf geweckt wurden: Überlebende aus einer Zeit, als die Erde noch grün war. Auf sie wartet eine Aufgabe: Sie sollen in die Tiefe unter den Eisschichten vordringen. Dabei stoßen sie auf Artefakte, Überreste aus jenem Krieg, der zur Vereisung der Erde führte – und die Geister der Vergangenheit werden wieder lebendig …

Herbert Werner Franke (* 14. Mai 1927 in Wien, † 16. Juli 2022 in Egling) war ein österreichischer Wissenschaftler, Sachbuchautor und Science-Fiction-Schriftsteller. Er gilt nach wie vor als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Science-Fiction-Autoren. Einige seiner Werke veröffentlichte er unter den Pseudonymen Sergius Both und Peter Parsival. Franke war außerdem in den Bereichen Zukunftsforschung, Höhlenforschung sowie Computergrafik und Computerkunst aktiv.