Kurth, Heribert & Friends, SOUNDCASE. The Playlist Book

Heribert Kurth & Friends
SOUNDCASE
The Playlist Book
Außer der Reihe 73
p.machinery, Winnert, Januar 2023, 556 Seiten, Paperback 210 x 210 mm
ISBN 978 3 95765 309 3 – EUR 59,00 (DE)

»Wir hörten King Crimson, Camel, Van Der Graaf Generator, Black Sabbath und Genesis – und abends standen wir in den Kirmeszelten und Maizelten auf den Holzbrettern und haben zu ›Schöne Maid, hast du heut für mich Zeit‹ geschwoft … und keiner von uns ist deswegen in Flammen aufgegangen.«
Aus dem Vorwort

Heribert Kurth ist Jahrgang 1954 und lebt in Düren. Seit seinem zehnten Lebensjahr ist er das, was man als »musikverrückt« bezeichnen muss. Er lädt uns ein, auf einen Ausflug durch seine persönliche Musiksammlung, die ihn seit Jahrzehnten nachhaltig beeinflusst. Dabei erhält er beeindruckende Unterstützung durch spannende Gast-Beiträge.

Das Buch enthält 222 Playlists mit Abspieltipps aus mehr als 2000 Alben, Singles oder EPs und – im Rahmen des Bildzitat-Rechts – deren Coverfotos. Die Auswahl geht von Fruupp bis Steamhammer, von John Coltrane bis Townes Van Zandt und David Bowie, von Johnny Cash bis Tool und den Tielman Brothers, von Bob Dylan bis Gong … über Opeth zu den Choralvorspielen von Bach, vorbei an Orange Peel … und wieder zurück zwischen Iggy Pop, Frogg Café, Patti Smith und Frank Zappa.

Und allen »Musikverrückten« sei gesagt: »Dieses Buch ist für euch!«

»We heard King Crimson, Camel, Van Der Graaf Generator, Black Sabbath and Genesis; and in the evenings we’d be standing on the wooden boards in the fairground and festival tents, bopping to ›Schöne Maid, hast du für mich Zeit‹ … and not one of us was damned to hell-fire as a result!«
From the foreword

Heribert Kurth was born in 1954 and lives in Düren. Since he was 10 years old he has been what can only be described as »mad about music«. He invites us here to accompany him on a trip through the personal music collection that has had an enduring influence on him over the decades. In the process, he has received impressive support from some fascinating guest contributions.

The book contains 222 playlists, with listening tips from over 2000 albums, singles and EPs, and photographs of the respective covers (in accordance with the regulations on visual quotation). The selections range from Fruupp to Steamhammer, from John Coltrane to Townes Van Zandt and David Bowie, from Johnny Cash to Tool and the Tielman Brothers, from Bob Dylan to Gong … via Opeth to Bach’s chorale preludes, taking in Orange Peel … and back again through Iggy Pop, Frogg Café, Patti Smith and Frank Zappa.

To everyone who is »mad about music«, the message is: »This book is for you!«