Welling, Wolf, Zwischenzonen

Wolf Welling
ZWISCHENZONEN
AndroSF 31
p.machinery, Murnau, Mai 2013, Taschenbuch, 108 Seiten
ISBN 978 3 942533 59 1 – EUR 7,90 (DE)
eBook: ISBN 978 3 942533 88 1 – EUR 4,15 (DE) (EUR 0,00 @ kindleunlimited)

Bereits als Jugendlicher, als er für einige Jahre im Fandom aktiv war (unter anderem als Mitarbeiter für Jürgen Molthofs Fanzine »Space Times«), hat Wolf Welling Storys geschrieben (seinerzeit entstand das Pseudonym). Von diesen wurde aber keine in diese Sammlung aufgenommen. Vor seinem beruflichen Hintergrund als Lehrender an einer Verwaltungsfachhochschule hat er sein ganzes Leben lang geschrieben (rund zehn Fachbücher und einhundert Fachartikel), aber eben keine Belletristik. Die SF-verwandten Storys, die in diesem Buch zu finden sind, entstanden nach seiner Pensionierung, die ihm neben seiner Tätigkeit für die Universität Kassel Zeit für Ideen und ihre schriftstellerische Umsetzung ließ.

Bis auf zwei Storys (»Interzone« und »Strandsand«) sind die anderen bereits in den SF-Magazinen »Exodus« und »Nova« erschienen. Die bereits erschienenen Geschichten sind geringfügig überarbeitet worden.

Die Titelabbildung stammt von Thomas Franke.

Die Geschichten:

  • Fuckmanimal
  • Mayday
  • Venezia muore
  • Interzone
  • Strandsand
  • Target No. 6
  • Die Katze Schrödinger
  • Nowhere Man

Bei Amazon kaufen: (Print | E-Book)
Zwischenzonen

3 Responses to Welling, Wolf, Zwischenzonen

  1. Der berühmte Ralf »Lapismont« Steinberg hat dieses Buch rezensiert: https://www.fantasyguide.de/13472/.

  2. Eine Erwähnung des Buches findet sich in CTHULHU LIBRIA 58 (Seite 16) von Eric Hantsch: https://www.luzifer-verlag.de/files/CL_58.pdf.