Schnee, Stephanie, Der Schuppenmann

Stephanie Schnee
DER SCHUPPENMANN
Fantasy 16
p.machinery, Murnau, Juli 2015, 124 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 942533 87 4 – EUR 7,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

In einem letzten, verzweifelten Akt des Aufbäumens gegen eine Natur, die immer weniger wahrgenommen und immer mehr ausgebeutet wird, gebiert der Wald ein Mischwesen: den Schuppenmann, ein Mann, der zugleich ein Baum ist. Der Schuppenmann verfügt über gewaltige Kräfte, besitzt ein gütiges Wesen und ein großzügiges Herz. Wird alles zusammengenommen aber ausreichen, um die Zerstörung des Planeten aufhalten zu können?

Diese Erzählung, in der die Worte singen, in der Sprache auf ein höheres ästhetisches Niveau gehoben wird, in der Ausdruck und Anspruch der Botschaft sich einander angleichen, richtet sich an Jugendliche und Erwachsene zugleich. Auf spannende, immer wieder auch humorvolle Weise durchlebt der Leser die Entwicklung von einem bescheidenen, staunenden Schuppenmann hin zu einem genialen Provokateur.

Die Autorin lebt als Verfasserin von Kurzgeschichten und Lehrerin für Deutsch, Erdkunde und Französisch im bayerischen Unterfranken. Ihre Texte bestechen durch die Akribie, mit welcher Sprache eingesetzt wird, um eine Atmosphäre dichten Staunens zu schaffen. Sprache erhält einen neuen Wert: Schön muss sie sein – und gleichzeitig durch und durch verzaubern!

Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

Bestellen bei AMAZON:

Der Schuppenmann

2 Responses to Schnee, Stephanie, Der Schuppenmann

  1. Ralf Steinberg hat auf fantasyguide.de rezensiert:
    https://fantasyguide.de/14081/

    Seine Rezension ist kritisch und letztlich negativ. Aber wir möchten auch solche Kritiken – zumal wenn sie ausführlich und durchaus fundiert sind – nicht geheimhalten. Das sind wir allein schon dem Rezensenten schuldig.