Kempen, Bernhard, AURA

Bernhard Kempen
AURA
Ein Greedy-Roman aus dem Xenosys-Universum
AndroSF 150
p.machinery, Winnert, März 2022, 164 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 276 8 – EUR 15,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 823 4 – EUR 7,99 (DE)

Nach den unerwarteten Abenteuern auf dem Nudistenplaneten Arkadia hofft der Sensationsreporter Adrian Ginjeet, endlich zur Erde zurückkehren zu können. Doch dann kommt wieder alles anders, als in der vermeintlichen Paradieswelt eine rätselhafte Seuche ausbricht. Wehrt sich die Pflanzenwelt Arkadias plötzlich gegen die menschlichen Kolonisten? Welche Rolle spielt ein überraschend mutierter Moosbaum? Als Adrian und die atemberaubende Pilotin Greedy der Sache nachgehen, kommt es zu einem ungewöhnlichen Erstkontakt mit einer fremdartigen Intelligenz, und ein Mensch erlebt Sex in wahrlich kosmischen Dimensionen …

Der Autor: Bernhard Kempen wurde 1961 in Hamburg geboren und lebt heute in Berlin. Er studierte Literaturwissenschaft und schrieb seine Dissertation über prähistorische Literatur. Er hat zahlreiche Science-Fiction-Romane aus dem Englischen übersetzt. Er schreibt eigene Artikel, Storys und Romane, darunter einige Titel der Serie »Perry Rhodan«, und tritt mit Sexy-Comedy-Programmen im Berliner Nachtleben auf. Nach »Arkadia« und »Darling« folgt mit »Aura« der dritte Band seiner Serie um die Weltraumheldin Greedy, in der sich Science-Fiction und Erotik miteinander verbinden.

»Nur ein Intellektueller wie Bernhard Kempen, der zugleich ein begnadeter Erotomane ist, konnte dieses Buch schreiben.«
Hans Frey über »Arkadia« in »Das Science Fiction Jahr 2021«.

Weitere Informationen: www.xenosys.de

 

1 Gedanke zu „Kempen, Bernhard, AURA“

Kommentare sind geschlossen.