Gutman, Helena, Schuld und Schicksal

[Klappentext:] Hundert Jahre Schuld und Leid prägen das Schicksal einer interkulturellen Großfamilie in Deutschland und Israel von den 1920ern bis zum Jahr 2020. In einem ergreifenden Familiendrama bekommt der Leser Antworten auf folgende Fragen:

Wer blieb frei von Schuld zwischen 1933 und 1945? Gab es etwas zwischen Schuld und Unschuld? Was bedeutete es, wenn Familienmitglieder plötzlich als »Nichtarier« eingestuft wurden? Wirkte die Diskriminierung nach dem Zweiten Weltkrieg weiter?

Eine bewegende Geschichte über vier Generationen, die vom Nazi-Terror gezeichnet wurden und erst 75 Jahre nach Kriegsende eine späte Anerkennung erfahren.