Wer gern schlecht träumen mag

Unsere Horror-Reihe ist eingestellt, und das ist gut so. Denn auch dieses Buch passt nicht wirklich dort hinein – und wäre damit in einer längst von größeren Konkurrenten besetzten Nische verkommen. »Außer der Reihe«, deren Band 27 Sascha Dinses »Aus finstrem Traum« repräsentiert, ist vielleicht auch nur eine Nische – aber sie hat einen eher genreunabhängigen Vorteil. Denn Dinse präsentiert hier nicht nur finstere Geschichten für Gruselfans, sondern auch Fantastik vom Feinsten – und sogar echte Science-Fiction. Ja, gut – gewohnt klugscheißende Fachleute wissen festzustellen, dass Genremixe nicht verkäuflich sind, aber wo ist das Problem? Laut anderer klugscheißender Fachleute will ja auch keiner mehr Kurzgeschichten lesen …

Alle Details zum Buch: hier.

Des Michael Weissers SF-Trilogie

Mike Weisser hat die E-Books seiner drei in den 80ern erschienenen SF-Romane bereits selbst produziert, und eine geraume Zeit war nicht ganz klar, ob es auch eine Printausgabe geben wird. Aber dann …
Schon im August sind die drei Bücher »SYN»CODE7«, »DIGIT« und »OFFSHORE« als überarbeitete und auf neue Rechtschreibung umgestellte und vereinheitliche Printbücher erschienen. Die Titelabbildungen stammen – natürlich – von Michael Weisser.

Weitere Infos zu den Büchern unter »SYN»CODE7«, »DIGIT« und »OFFSHORE«.
Weitere Infos zu Michael Weissers QR-Code-Arbeiten: hier.