Bedingungen für Ausschreibungen

Vorbemerkung:

  • Diese Bedingungen für Ausschreibungen beziehen sich ausschließlich auf Kurzgeschichtenanthologien, die vom Verlag p.machinery veranstaltet werden. Anthologien, die von Herausgebern zugeliefert oder von anderen Verlagen hinzugenommen werden, unterliegen diesen Bedingungen nur insoweit, als dies zutreffend ist. Kurzgeschichtensammlungen (vulgo: Collections) sind von diesen Bedingungen nur insoweit betroffen, als dies zutreffend sein kann.
  • Autoren und Bildkünstler werden gleichgestellt behandelt.
  • Im Übrigen wird auf die »Anforderungen an Manuskripte« hingewiesen.

Ausschreibungsmodalitäten:

  • Genre und Thema der einzusendenden Kurzgeschichte ergeben sich aus der Ausschreibung.
  • Die einzusendende Kurzgeschichte soll unveröffentlicht sein. Es können von einem Autor auch mehrere Kurzgeschichten eingesandt werden.
  • Der Autor versichert, alle Rechte an der einzusendenden Kurzgeschichte zu besitzen.
  • Es wird um Exklusivität bis zum Ablauf des zwölften Monats nach dem Schlusstermin der Ausschreibung gebeten, d. h., dass in dieser Zeit keine Veröffentlichung an anderem Orte stattfindet.
  • Es gibt keine Umfangbeschränkung (wer aus seiner Kurzgeschichte einen Roman macht, muss damit rechnen, dass seine Kurzgeschichte als Roman veröffentlicht wird).
  • Die Kurzgeschichte – sowie evtl. zugehöriges Bildmaterial – ist als Datei oder Dateiarchiv (ZIP) per Email an michael @ haitel.de einzusenden.
  • Textdateien sind in den Formaten *.doc, *.docx, *.rtf, *.odt oder *.txt einzusenden; die weiteren Anforderungen ergeben sich aus den »Anforderungen an Manuskripte«.
  • Bilddateien sind in den Dateiformaten *.tif oder *.jpg einzusenden. Sie sollten eine Auflösung von mindestens 300 dpi (Farbe), 600 dpi (Graustufen) bzw. 1200 dpi (Strichzeichnungen) haben. Die Größe sollte immer über 130 x 209,2 mm liegen.
  • Der Einsendung ist immer eine Vita beizufügen, verfasst in der dritten Person.
  • Die Vita muss eine aktuelle Postanschrift enthalten.

Veröffentlichungsbedingungen:

  • Jede Kurzgeschichte wird gelesen.
  • Der Autor bekommt eine korrigierte und lektorierte Fassung der Kurzgeschichte auch dann, wenn sie nicht für eine Veröffentlichung vorgesehen wird.
  • Die Gründe für eine evtl. Nichtberücksichtigung werden erläutert.
  • Korrektorat und Lektorat werden mit dem Autor so weit nötig diskutiert.
  • Die eingesandten Kurzgeschichten werden in einer Anthologie im Verlag p.machinery, Murnau am Staffelsee, veröffentlicht. (Im Falle von Anthologien in der Reihe »AndroSF« erfolgt die Veröffentlichung »für den Science Fiction Club Deutschland e.V. [SFCD]«; im Falle weiterer Reihen erfolgen Veröffentlichungen ggf. »für die Geschichtenweber« oder »für das Anthologieforum«.)
  • Der Autor hat keine Verpflichtung, sich an der Anthologie finanziell zu beteiligen.
  • Jeder Autor kann einen Autorenvertrag erhalten; Details siehe hier.
  • Jeder Autor erhält ein Belegexemplar.
  • Jeder Autor kann bei Interesse Autorenexemplare in beliebiger Menge mit 30 % Rabatt auf den offiziellen Verkaufspreis bestellen.

Datenschutz:

  • Sämtliche im Laufe der Arbeiten an einer Ausschreibung erhobenen Daten werden zu keinem Zeitpunkt Dritten zugänglich gemacht und auch nicht zu anderen Zwecken benutzt als für die Arbeiten an der Ausschreibung.
  • Nach Abschluss der Arbeiten werden alle personenbezogenen Daten der Autoren, die im Laufe der Arbeiten an einer Ausschreibung erhoben wurden, gelöscht; ausgenommen hiervon sind die Emailadressen, da diese für die Einladung zur Mitarbeit an weiteren Ausschreibungen benutzt werden; dieser Verwendung kann der Autor jederzeit widersprechen.

 

Schreibe einen Kommentar