Woitkowski, Felix, et al., THE END

Felix Woitkowski et al.
THE END
Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane
Außer der Reihe 9
p.machinery, Murnau, September 2013, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 74 4 – EUR 8,90 (DE)

Empfehlung: Gerne auch beim Verlag bestellen (per Email, mit vollständiger Rechnungs- und Lieferanschrift!). Lieferung erfolgt auf Rechnung – versandkostenfrei!

Wenn zwei Menschen vor einer teuflischen Wahl stehen und Narwale träumen.
Wenn im Wilden Westen Schüsse fallen und Planeten untergehen.
Wenn der Mörder ein anderer ist.
Dann endet, was nie begonnen hat.

»Die grundlegende Idee ist ebenso einfach wie abstrus. Statt Kurzgeschichten sind in diesem Buch die Schlusskapitel versammelt, jeder Beitrag aus einem eigenen Genre. Es handelt sich jedoch nicht um Leseproben, denn die Romane, zu denen sie gehören, wurden nie geschrieben. Zwar deuten die Kapitel an, dass zuvor bereits viel geschehen ist, doch zurückblättern kann niemand. Der eine oder andere Leser wird sich deshalb in die Rolle eines Fernsehzuschauers versetzt sehen, der auf der Suche nach dem richtigen Film durch die Programme zappt und sich kurz vor dem Finale auf einen Krimi, Historienstreifen oder Western einlässt. Dieser Eindruck der Unvollständigkeit ist durchaus gewollt.«
(Felix Woitkowski, »Nachrede«)

Elf Autoren, elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane.
Felix Woitkowski, Nachrede
Timo Bader, Die Qual der Wahl
Petra Hartmann, Unter blutiger Flagge
Heidrun Jänchen, Der schwarzweiße Bote Gottes
Gerd Scherm, Der Musketier des Markgrafen
Vincent Voss, Die Hoffnung stirbt zuletzt
Bettina Ferbus, Die Einhörner des Meeres
Bettina Unghulescu, Alpenglühen
Felix Woitkowski, Tot ist der König, der König ist tot
Arthur Gordon Wolf, Eisiges Feuer
Wolfgang Schroeder, Die Teufel aus den Magdalena Mountains
Uwe Voehl, Tod und Schinken
Felix Woitkowski, Über das Problem, hinten zu beginnen. Ein Essay

Schreibe einen Kommentar