Griesbach, Corinna, Das Prinzip der Mittelmäßigkeit

Corinna Griesbach
DAS PRINZIP DER MITTELMÄSSIGKEIT
Science-Fiction-Roman
AndroSF 63
p.machinery, Murnau, Juni 2017, 258 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 094 8 – EUR 11,90 (DE)
eBook-ISBN 978 3 7438 1750 0 – EUR 5,99 (DE)

Der Historiker H’Thüsos Maisyn ist fremd in der deutschen Kleinstadt, in die er durch Raum und Zeit gereist ist. Auf seiner Suche nach weisen Alten und fruchtbaren Frauen verirrt er sich an sonderbare Orte und verliert sein Herz an Menschen, die ihn nicht verstehen.
Er unterzieht Cordelia in langen Gesprächen einer Prüfung, um herauszufinden, ob sie die Richtige ist, um sich mit Leib und Leben der Zukunft seiner eigenen Welt zu opfern. Doch sie misstraut ihm und will ihm nicht folgen.
Dann begegnet er Catrin. Ist sie vielleicht die zukünftige Retterin der letzten Menschen? In einem Strudel aus Hoffnung und Verzweiflung versucht Maisyn, in einer untergehenden Welt die richtige Entscheidung zu treffen.

Dieser Roman ist wie das Drehbuch zu einem Film, in dem Zeitreisen das geringste Problem sind und es um nicht weniger geht als um das Überleben der Menschheit.

Die 1967 in Marbella geborene Corinna Griesbach ist Autorin von Kurzgeschichten verschiedener Genres und legt hier ihren ersten Science-Fiction-Roman vor.

Das Titelbild (und das Frontispiz!) schuf Thomas Franke.