Franke, Herbert W., Zone Null

Herbert W. Franke
ZONE NULL
Science-Fiction-Roman
SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, Band 8
hrsg. von Ulrich Blode und Hans Esselborn
AndroSF 66
p.machinery, Murnau, Mai 2017, 240 Seiten, Paperback
Softcover – ISBN 978 3 95765 090 0 – EUR 12,90 (DE)
Hardcover (limitierte Auflage) – ISBN 978 3 95765 091 7 – EUR 23,90 (DE)

Nach einer globalen Katastrophe haben die zwei überlebenden Supermächte jahrhundertelang in völliger Isolation voneinander existiert. Doch eines Tages bricht eine Expedition in das Gebiet des ehemaligen Gegners auf. Es sind merkwürdige und unheimliche Erfahrungen, die die Expeditionsteilnehmer dort machen: Sie blicken auf eine hoch technisierte Zivilisation, die seit der Katastrophe ganz andere Wege gegangen ist. Die Bewohner leben – aller materiellen Sorgen enthoben – für ihr Spiel, für ihre Forschung, für die Kunst. Sie leben in einem technischen Paradies, doch ist es ein menschliches? Dan wagt als Erster die Kontaktaufnahme …

Weitere Inhalte:
Thomas Franke: Zone und Null. Ein Roman über die Kunst, nicht zu hassen
Jan-Erik Bolz: Kybernetik in der literarischen Science-Fiction anhand selbst gewählter Beispiele

Das Titelbild stammt von Thomas Franke.

Bei Amazon kaufen:
Printversion: Zone Null: Science-Fiction-Roman
E-Book: Zone Null: Roman