Franke, Herbert W., Der Elfenbeinturm

Herbert W. Franke
DER ELFENBEINTURM
Science-Fiction-Roman
SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, Band 7
hrsg. von Ulrich Blode und Hans Esselborn
AndroSF 64
p.machinery, Murnau, Mai 2017, 186 Seiten, Paperback
Softcover – ISBN 978 3 95765 088 7 – EUR 10,90 (DE)
Hardcover (limitierte Auflage) – ISBN 978 3 95765 089 4 – EUR 18,90 (DE)

In Zukunft herrscht ein perfektionierter Weltstaat. Dennoch sind nicht alle Menschen zufrieden, eine Gruppe von Revolutionären will die Weltregierung stürzen, die ihren Sitz auf dem Mond hat. Der Plan der Machtübernahme scheitert, aber den Aufständischen gelingt es im letzten Moment, sich eines Raumschiffes zu bemächtigen und in die Tiefen des Weltalls zu fliehen. Doch auch innerhalb dieser kleinen Gruppe von Gleichgesinnten erweisen sich die Unterschiede als unüberwindbar, gelingt es nicht, die gesellschaftlichen Probleme zu lösen. Ein Neubeginn auf einem Planeten nimmt nach einem hoffnungsvollen Start eine schlimme Entwicklung, die alten Probleme, welche die Menschen schon auf der Erde geplagt haben, brechen wieder auf. Um ihr Überleben als Kulturwesen zu sichern, müssen die Menschen zu einer ungewöhnlichen Methode greifen.

Der Elfenbeinturm, 1965 erstmals erschienen, ist ein bereits klassischer Roman der deutschen Science-Fiction, der die Frage, was den Menschen ausmacht, von einer ungewöhnlichen Warte aus sieht und zu einer unbequemen Antwort gelangt.

Das Titelbild stammt von Thomas Franke.

Bei Amazon kaufen:
Printversion: Der Elfenbeinturm: Science-Fiction-Roman
E-Book: Der Elfenbeinturm: Roman