Fieberg, Andreas (Hrsg.), Abschied von Bleiwenheim. In memoriam Hubert Katzmarz

Andreas Fieberg (Hrsg.)
ABSCHIED VON BLEIWENHEIM
In memoriam Hubert Katzmarz
AndroSF 36
p.machinery, Murnau, Oktober 2013, 148 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 73 7 – EUR 7,90 (DE)

In memoriam Hubert Katzmarz

Als der Autor und Verleger Hubert Katzmarz im Jahr 2003 verstarb, bewegte das die Lesergemeinde kaum. Im Rückblick wird die Bedeutung des Verlustes offenbar. Kollegen, Freunde und Weggefährten würdigen mit ihren Erzählungen den Mann, der Geschichten machte. Jeder Beitrag ist eine Verbeugung vor Hubert Katzmarz’ Talent, die Schrecken des menschlichen Lebens auszuloten. Vertreten in diesem Gedenkband sind: Michael Engel, Andreas Fieberg, Thomas Franke, Jörg Isenberg, Jörg Kleudgen, Boris Koch, Monika Niehaus, Ellen Norten, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Christian Thielscher, Uwe Voehl und Jörg Weigand. Mit einem Roman-Auszug von Hubert Katzmarz als Selbstzeugnis.

Die Geschichten:
Andreas Fieberg: In memoriam Hubert Katzmarz
Christian Thielscher: Ruhe sanft!
Michael Engel: Ich bin nicht Kafka
Michael Siefener: Nonnen (Auszug)
Monika Niehaus: Schreibblockade
Hubert Katzmarz: Ein Meisterwerk der Weltliteratur (Auszug)
Jörg Weigand: Der mysteriöse Flug
Andreas Fieberg: Der Mann im Ei
Boris Koch: Vor der Tür
Ellen Norten: Der Tag, an dem die Welt verduftete
Jörg Kleudgen/Uwe Voehl: Rückkehr nach Mu
Thomas Franke: Saudade
Jörg Isenberg: Gier
Malte S. Sembten: Abschied von Bleiwenheim
Thomas Franke: Sisyphos

Der Umschlag stammt von Thomas Franke.

6 Responses to Fieberg, Andreas (Hrsg.), Abschied von Bleiwenheim. In memoriam Hubert Katzmarz

  1. Es gibt eine frische Rezension von Ralf Steinberg auf fantasyguide.de: http://www.fantasyguide.de/13661/

  2. Eine Sidekickinfo: Kira Schmidt hat in der WAZ die Bücher »Schattenspiel« und »Alptraumhaft« besprochen: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen-buer/geschichten-aus-anderen-welten-id8680225.html. Der Artikel ist auch in einer Printversion erschienen (die wir hier natürlich nicht veröffentlichen dürfen).

  3. Michael Blasius hat in seinem Blug unter http://datenhafen.wordpress.de/2013/10/12/abschied-von-bleiwenheim eine Kritik veröffentlicht:

    »Nachdem vor einigen Monaten bei p.machiney die gesammelten Werke von Hubert Katzmarz erschienen sind, folgt nun mit »Abschied von Bleiwenheim« ein Gedenkband mit Erzählungen von Kollegen, Freunden und Weggefährten. Mit ihnen wird dem Autor düsterer Phantastik ein literarischer Nachruf bereitet, der in seinen Geschichten von der Unausweichlichkeit des Menschseins berichtet. Seine Charaktere sind Getriebene, ausgeliefert an eine Welt, die ihnen als Feind gegenübertritt. Und immer wieder ist es der Sinn für das Skurrile, ein Humor, mit dem das Unerträgliche abgemildert wird. Abgerundet wird das Buch durch einen Auszug aus einem Roman, den Hubert Karzmarz leider nicht mehr beenden konnte. Der schöne Band wird von einer Covercollage von Thomas Franke geschmückt.«

Schreibe einen Kommentar