Franke, Herbert W., Die Stahlwüste

Herbert W. Franke
DIE STAHLWÜSTE
Science-Fiction-Roman
SF-Werkausgabe Herbert W. Franke, Band 5
hrsg. von Ulrich Blode und Hans Esselborn
AndroSF 60
p.machinery, Murnau, April 2016, 184 Seiten, Paperback
Softcover – ISBN 978 3 95765 061 0 – EUR 10,90 (DE)
Hardcover (limitierte Auflage) – ISBN 978 3 95765 062 7 – EUR 18,90 (DE)

»Rostig rot ragten wirr verkrümmte Eisenstangen aus Eisenbetonblöcken. Die Reste stählerner Bauten erinnerten an einen verbrannten, von Lawinen durchfurchten Wald. Wo sie eng beisammenstanden, waren sie ineinander verklemmt und bildeten eine Art Dach, von dem klumpig erstarrte Kupfermassen wie exotische Früchte herabhingen und im Wind schaukelten, der nun sanft, aber stetig aus Osten wehte.«

Nach einem erneuten Weltkrieg stehen sich Amerika und Europa unversöhnlich gegenüber. Immer wieder entsendet die europäische Diktatur Saboteure. Der Spion Ralph kommt auf seiner neuesten Mission einer dritten Partei auf die Spur, die im Hintergrund die Geschicke der beiden Kontinente zu lenken scheint. Die einzige Freiheit, die Ralph letztlich entdeckt, ist die der Verbannten auf dem Mond …

Mit editorischen Anmerkungen von Ulrich Blode. Das Titelbild schuf Thomas Franke.

Bestellen bei Amazon:
Paperback: Die Stahlwueste: Science-Fiction-Roman (AndroSF)
Hardcover: Die Stahlwüste: Science-Fiction-Roman (AndroSF)
E-Book: Die Stahlwüste: Roman

One Response to Franke, Herbert W., Die Stahlwüste

Schreibe einen Kommentar