Category Archives: Unsere Imprints

Schuld ist ein gutes Stichwort

Ja, die eigentlich vorgesehene Website für den HALLER (siehe hier) ist immer noch nicht fertig. Schuld ist Cheffe. Sein Zeitmangel. Das ganze Gedöns, das er ständig um die Ohren hat, weil er auch nie Nein sagen kann. Zum Glück gibt es die Seite von Corinna Griesbach noch (siehe hier). Der HALLER ist also trotz allem im Netz präsent.
Dennoch gibt es auch bei uns nichts zu verschweigen, was den HALLER angeht. Auch und gerade nicht, dass in diesen Tagen die 13. Ausgabe mit dem Titel »Schuld« erscheint. Die Drucke vom Schaltungsdienst sind noch in Arbeit; bei Amazon (siehe unten; wie üblich »nur« mit Schwarz-weiß-Abbildungen) und als E-Book (siehe auch unten; mit Farbabbildungen, wenn man den richtigen Reader hat) ist er schon zu bekommen. Und wie fast üblich weisen die Geschichten durchaus auch deutlich erkennbare phantastische Elemente auf. Keine SF-Blockbuster, aber eindeutig Storys, die kompatibel für den Fantastik-Fan-Geschmack sind.

Corinna Griesbach (Hrsg.)
SCHULD
HALLER 13
HALLER @ p.machinery, Murnau, Oktober 2016, 84 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 073 3 – EUR 7,90 (DE)
E-Book-ISBN 978 3 7396 7829 0 – EUR 3,99 (DE)

Das ist doch nicht meine Schuld – oder doch? Wir werden schuldig, machen Schulden, gehen an unserer Schuld zugrunde, sühnen, bekommen Schulden erlassen, haben Mitschuld oder sind doch unschuldig – an allem?
Deine Schuld, meine Schuld, meine große Schuld: Das ist das Thema, dem sich acht Autoren gewidmet haben. Surreale, reale, ernste, verzweifelte und manchmal melancholische Geschichten.

Der Inhalt:
Vorwort
Michael Wenzel: Der schlimmste Mensch im Dorf
Maiken Brathe: Dachgedacht
Friedrich Bastian: Stiefel vor der Tür
Anke Küpper: Mit Gepäck
Christian Lange-Hausstein: Kein Loch in der Wand
blume: Hands of Fate
Marlene Schulz: Vom Acker
Kerstin Brichzin: Der Weg
Harald Egerland: »Lange Schatten aus dunklen Zeiten« – Zwei Variationen desselben Themas. Rezension.
Vitae

Illustrationen von Cornelia Arbaoui, blume (Michael Johann Bauer), Manfred A. Kugler, Ruben Brüstle, Sonar Reichert, Tatjana Frey, Wilfriede Weise-Ney.

Printversion: Haller 13 – Schuld
E-Book: Haller 13 – Schuld

Leave a Comment

Filed under Corinna Griesbachs HALLER, Unsere Bücher

Band 5 von Die|QR|Edition in Subskription

Bis Ende September erscheint der fünfte Band von Die|QR|Edition unter dem Titel »neugierig:denken!« – Details zum Buch hier – und unser Imprint hat ein bis 15.09.2016 gültiges Subkriptionsangebot zu bieten: Details dazu hier. Michael Weisser hat für dieses Buch zahlreiche Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik interviewt, um Fragen zu künstlerisch-kreativem und non-linearem Denken beantwortet zu bekommen. Mit dabei sind auch unsere Autoren Dirk C. Fleck, Herbert W. Franke und Uwe Post.

Leave a Comment

Filed under News, Unsere Bücher, Weissers & Haitels Die|QR|Edition

HALLER 14 – die Ausschreibung: Schwimmbad 1967

Welche Bilder beschwört dieses Wort herauf – Schwimmbad? Und dann – 1967! Gab es schon Tropical Islands hinter und unter Glas? Riechen wir das Chlor oder den Seetang, der im Meeresfreibecken klebt? Denken wir an den Jahrhundertsommer am Baggersee, der nie wieder kommen wird?
Das Bild von Oma als junge Frau im Badekostüm, halb versteckt am Strand, unterm Arm der Badekavalier.
Nervige Bademeister mit Trillerpfeife.
Der Junge, der damals im Dunkeln das Gitter überkletterte und vom Dreier in das leere Becken sprang.
Bunte Bäder, große Liebe, kleiner Tod.
Gäbe es den Geruch der Sonnenmilch von damals, das Surren der Wespen über geschmolzenem giftig rotem Wassereis, das ferne Kreischen und das zu laute Kofferradio, gäbe es das alles zusammen im Einmachglas, dann wäre das Schwimmbad 1967 dem Vergessen entrissen.
Aber das Einmachglas existiert nicht – versuchen wir es also mit Worten!

Bitte senden Sie bis 30. September 2016 Ihre unveröffentlichte Schwimmbad-Geschichte aus Vergangenheit oder Gegenwart, sowie

  • Ihre Vita mit Adresse
  • Ihr Foto (jpg)

an info@literaturzeitschrift-haller.de.

Umfang: 1–20 Normseiten (oder nach Absprache). Dateiformat: DOC, DOCX. Formatierung: Times New Roman 12, keine Fettschrift, keine Unterstreichung, keine Sperrung, keine Zeilennummerierungen, keine Spalten-, Abschnitts-, Seitenwechsel.
Mit Ihrer Einsendung erklären Sie sich bereit, Ihre Texte bei einer Lesung zu präsentieren bzw. ihre Texte zum Vortragen durch einen Vortragskünstler zur Verfügung zu stellen.

Leave a Comment

Filed under Corinna Griesbachs HALLER, News, Unsere Bücher

Unsere Die|QR|Edition hat ihre erste Ausschreibung aufgelegt

Unter dem Titel »QR|codes – Wir. Sind die Zukunft.« präsentiert Die|QR|Edition ihre erste Ausschreibung zu einem Literaturwettbewerb zur Zukunft der digitalen Gesellschaft und der Intervention der Spezies »i:Code«. Innovation, Provokation, Vision, Spannung – und die praktische Definition des Begriffs der »Literatur 4.0« sind das Ziel. – Alle wichtigen Details finden sich hier.

(Die einzelnen QR|codes in der obigen Abbildung können mit der gratis verfügbaren App i-nigma problemlos gelesen werden. Probieren Sie es mal aus …).

Leave a Comment

Filed under News, Unsere Bücher, Weissers & Haitels Die|QR|Edition

COMPRESSIONS – effecting the global demand!

Eine multimediale Installation auf dem Campus der University of Applied Sciences in Kiel.

Seit rund 40 Jahren arbeitet Michael Weisser in der ästhetischen Feldforschung »CompressedWorld« an der Suche nach dem »spirit« energetischer Orte.
Eindrücke wurden weltweit in Bildern und Klängen analog und digital aufgezeichnet und Trouvés sind gesammelt. Es geht um KOMPRESSION.

Kompression meint Verdichtung von Zeit und Raum und Energie.
Kompression meint Steigerung der Intensität auf der Suche nach Erfüllung von Sehnsucht. Doch: Sehnsucht wonach?

Die Experimente des Projektes »COMPRESSIONS!« werden nun erstmals vorgestellt – siehe hier.

Michael Weisser
Kreative Interventionen
MikeWeisser@yahoo.de
www.MikeWeisser.de

Leave a Comment

Filed under News, Unsere Imprints, Weissers & Haitels Die|QR|Edition

»Lebensräume«: Lesung und Kunstausstellung in Monschau

Monschau. Fünf Autoren und eine Künstlerin waren angereist, um im Monschauer Stadtarchiv ihre Werke zu präsentieren und damit für einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag zu sorgen. Das Publikum verfolgte angeregt Geschichten und Bilder rund um das Thema »Lebensräume«. Zu diesem Thema erschien unlängst die neueste Ausgabe der Monschauer Literaturzeitschrift »Haller«, die ab jetzt im Buchhandel erhältlich ist.

Georges Hausemer, Axel Bölling sowie Frauke Buchholz, Christine Graf und Anna Oldenburg zeigten, auf welch unterschiedliche Weise man sich dem Thema nähern kann. Rund zwei Stunden dauerte das literarische Programm, das Corinna Griesbach für das »Haller«-Publikum zusammengestellt hatte. Die Künstlerin Tina Reitze, die der Buchausgabe mit ihren Bildern Farbe verleiht, war ebenfalls gekommen und hatte den angeregten Besuchern einige ihrer Werke mitgebracht, die sogar vor Ort gekauft werden konnten.

Seit 2009 erscheint nunmehr die Anthologiereihe jährlich mit zwei Bänden. Über 100 Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich mit ihren Texten beworben, zehn hatten es in die aktuelle Ausgabe geschafft. Zu fast allen Ausgaben hatten bislang Lesungen stattgefunden, oft mit den entsprechenden Bildern von Künstlern.

Kein Platz mehr frei im Monschauer Stadtarchiv am Holzmarkt.
© Literaturzeitschrift »Haller«

Continue reading

Leave a Comment

Filed under Corinna Griesbachs HALLER, News, Unsere Bücher

Neues aus der QR|Edition: Edit 4 ist fertig

Der vierte Band der QR|Edition – Michael Weissers »Der|QR|Code« – ist fertiggestellt. Details: hier. Das Buch kann bis zum 05.09.2015, 24 Uhr, per E-Mail an michael[at]haitel.de zur Subskription bestellt werden: 10 % auf den offizellen Verkaufspreis. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung im September 2015.

Leave a Comment

Filed under News, Unsere Bücher, Weissers & Haitels Die|QR|Edition

Und dann auch das noch …

Bei den Vorbereitungsarbeiten zum Layout der ANDROMEDA NACHRICHTEN 249 des SFCD e.V. hat Cheffe die (vorläufige; es fehlen noch die Hörspiele) Nominierungsliste zum Kurd-Laßwitz-Preis 2015 in den Fingern gehabt. Und das Schicksal hat ein weiteres Mal die Stirn gerunzelt:

Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe 2014

  • Ralf Boldt, Der Temporalanwalt, p.machinery (AndroSF 43)

Beste deutschsprachige SF-Erzählung mit Erstausgabe 2014

  • Ulrike Jonack, Der letzte Tag im Paradies in: Michael Schmidt (Hrsg.): Am Ende des Regens, p.machinery (AndroSF 41)
  • Thorsten Kueper, Der Mechaniker in: Sven Klöpping (Hrsg.): Bullet, p.machinery (sternwerk)
  • Ralf Steinberg, Amtsfreuden in: Michael Schmidt (Hrsg.): Am Ende des Regens, p.machinery (AndroSF 41)
  • Vincent Voss, Bullet in: Sven Klöpping (Hrsg.): Bullet, p.machinery (sternwerk)

Sonderpreis für einmalige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen Science Fiction 2014

Bei der »besten deutschsprachigen SF-Erzählung« ist die Zusammensetzung wie beim DSFP 2015: Es gibt noch zwei weitere Nominierungen, die im KLP 2015 jedoch nicht von Begedia, sondern von Exodus (Ausgabe 31) vorgelegt wurden.

Mit dieser Nominierungsliste hat p.machinery 2015 zehn Nominierungen vorzuweisen (wobei nur des Kuepers Werk sowohl beim DSFP als auch beim KLP zum Zuge gekommen ist; macht also netto immer noch neun Nominierungen).

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, SF-Werkausgabe HWF, Sven Klöppings Sternwerk, Unsere Bücher

Vier Nominierungen

hat es für p.machinery und Sven Klöppings p.machinery-Imprint »sternwerk« beim Deutschen Science-Fiction-Preis 2015 im Bereich »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« gegeben:

Arno Behrend konnte sich gleich mit zwei seiner Werke aus seiner Sammlung »Schuldig in 16 Fällen« (erschienen als AndroSF 39 bei p.machinery) platzieren: »Der Klang der Posaunen« und »Terradeforming« haben es geschafft.
Diane Dirt wurde mit ihrer Story »Revenge« und Thorsten Küper mit seiner Geschichte »Der Mechaniker«, beide in der von Sven Klöpping im sternwerk@p.machinery erschienenen Anthologie »Bullet« enthalten, vervollständigen das Quartett.

Die beiden anderen nominierten Geschichten wurden bei Begedia veröffentlicht. Alle Details zu den Nominierungen finden sich hier.

Wir gratulieren unseren Autoren zu den Nominierungen – wie auch allen anderen Autoren, natürlich.

Wir möchten auch kein Geheimnis daraus machen, dass auch eine Geschichte aus »p.graffiti« (AndroSF 50) und eine Story von Norbert Stöbe aus »Der Durst der Stadt« (ebenfalls bei sternwerk@p.machinery erschienen) in die engere Auswahl gekommen war. Der Herr Verleger hat allerdings inzwischen angedroht, dass er in dem Jahr, in dem er den DSFP-Kurzgeschichten-Sektor mit seinen Autoren alleine bestreiten muss, von der SF-Kurzgeschichte zur Kleinmädchenlyrik mit Blümchen und Bienchen wechseln will :)

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Sven Klöppings Sternwerk, Unsere Bücher, Unsere Imprints

Die|QR|Edition setzt auf IrrSinn!

Die|QR|Edition hat ihr drittes Buch vorgelegt: In Michael Weissers »IrrSinn!« geht es einmal mehr um die mediale Verbindung zwischen analogem Printmedium und der digitalen Welt, repräsentiert diesmal durch … YouTube. 99 i:Codes (und noch einige mehr) führen in die Welt der YouTube-Videos und präsentieren gar erstaunliche Dinge:

Michael Weisser
IRRSINN!
Die Einladung zu einer durchaus riskanten Reise in den unergründlichen Kosmos zwischen Himmel und Hölle von Youtube
Die|QR|Edition – Edit 3
p.machinery, Murnau, März 2015, > 100 QR-Codes s/w, 276 Seiten, 210 x 210 mm
Softcover: ISBN 978 3 95765 025 2 – EUR 18,90 (DE)
Hardcover (limitierte Auflage): ISBN 978 3 95765 026 9 – EUR 35,90 (DE)

IrrSinn! Smartphone und Tablet vibrieren. Ein Link wird geteilt. YouTube bietet NEUES, zieht hypnotisch in seinen Sog. Geboten wird heute die Welt, morgen die ganze Welt  und übermorgen der Kosmos.
Nichts ist unmöglich, alles Denkbare wird machbar, alles Machbare versucht die Übertretung der Grenzen des maximal Möglichen. Jedes und alles wird gewagt, um zu gewinnen: Klicks, Freunde, Ruhm, Geld.
Angeboten werden lächerliche Eitelkeiten, Horrorreisen, grandiose Ideen, Peinlichkeiten, Grandezza, Innovation, Egotrips, Kuriositäten. Abgründe und Banalitäten mischen sich mit professionellen Dokumentationen und kreativen Höchstleistungen.
Diese Ästhetik der Alltagswelt ist verbunden mit Fragen und Antworten zur Kunst. Die Teilnehmer eines Seminars über »Kunstmanagement – Idee, Konzept, Realisierung, Dokumentation, Evaluation«, gehalten von Michael Weisser im Sommersemester 2014 an der Universität Erfurt, haben dem Bremer Medienspezialisten provozierende Fragen über Kunst und Leben gestellt.
Dieses HybridBuch bietet 99 i:Codes mit Links zu »spektakulären« YouTube-Filmen. Die Benutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Zum Buch geht es hier entlang.

Leave a Comment

Filed under News, Unsere Bücher, Unsere Imprints, Weissers & Haitels Die|QR|Edition