Ein alter Nachbar …

Maro in Augsburg ist nicht nur eine Druckerei, sondern auch ein Verlag. Mit Maro haben wir indirekt langjährige und schöne Beziehungen: Nicht nur, dass unser Chef in den 80ern begann, für Maro Texte zu erfassen – darunter auch diverse Werke von Heinrich »Tiny« Stricker, den wir in einer Werkausgabe veröffentlichen –, auch die Druckerei wurde zu einem wichtigen Partner, z. B. für die ANDROMEDA NACHRICHTEN des Science Fiction Club Deutschland e.V. (SFCD). Und das allererste p.machinery-Buch, das »berühmte« Ikebana-Buch von Ayako Graefe, wurde in den ersten Auflagen bei Maro in Augsburg gedruckt; nie werden wir Benno Käsmayrs Frage vergessen, wie wir uns bei einem DIN-A4-Querformat eine stabile Bindung vorstellen würden. Aber so, wie Maro solche produktionstechnischen Herausforderungen meisterte, so gestaltete Benno mit seinen Mannen auch ein über bald 50 Jahre immer wieder beeindruckendes Buchprogramm; allein die US-amerikanischen Beat-Autoren (wie Bukowski, Kerouac, Burroughs, Fante, Sorrentino etc.) wären ohne Maro in Deutschland wohl nie an Land gekommen.

Nun hat Maro 2017 den »Preis für einen Bayerischen Kleinverlag« bekommen und dazu in einem Newsletter ein paar Termine kundgetan:

Der Preis für einen Bayerischen Kleinverlag geht dieses Jahr an uns! Wir freuen uns, mit Euch anzustoßen: Die Preisverleihung ist am 27.11. um 19 Uhr in München – mit Überraschungsgästen und Lesung von Susanne Neuffer.
Oder kommt zum Independent-Markt »Andere Bücher braucht das Land« am 2. und 3. Dezember ebenfalls im Literaturhaus München. An diesem Wochenende präsentieren wir dort nicht nur unsere aktuellen Bücher, sondern auch die Ausstellung »Unabhängig, unerwartet, unbeirrt – Eine Zeitreise in Bildern«. Zu sehen sind ausgewählte Fotos, Buchumschläge und Dokumente der MaroVerlagsgeschichte.
Außerdem nimmt Benno am 28.11. neben Niels Beintker auf dem Bayern 2-Diwan im Gasteig Platz, um ein bisschen aus dem Verlagsnähkästchen zu plaudern.

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News, Unsere Freunde

Schreibe einen Kommentar