Nominierungen gehen immer

Die Nominierungen zum Deutschen Science-Fiction-Preis sind ja noch nicht raus, aber es gibt ja noch mehr Literaturpreise in Deutschland. Auf der Longlist – wenn man die bei denen so nennt – eines anderen auf deutsche Literatur gemünzten Preises sind Werke unseres Verlages aufgetaucht, was uns mit nicht geringer Vorfreude erfüllt:

Fast schon naheliegenderweise gehört Dirk C. Flecks dritter Teil der Maeva-Trilogie »Feuer am Fuß« (AndroSF 49, erschienen im September 2015 als Paperback, Hardcover und E-Book; eine sogenannte »Weinkarte« folgt 2016) zu den in dieser Longlist zu findenden Romanen. Und das, obwohl sich der Autor bisweilen davon überzeugen lassen muss, dass auch dieses Werk durchaus Science-Fiction ist, obwohl er selbst gar nicht so hundertprozentig davon überzeugt ist. Aber gut – am Ende entscheidet eh das Publikum.
Der zweite Kandidat ist ansonsten Axel Kruses »Glühsterne« (AndroSF 48, erschienen Mai 2015), der derzeit letzte Roman Kruses, der bei uns erschienen ist, und der Roman, in dem wir den viel zu frühen Tod Crossvalley Smiths erwähnen mussten, der zu diesem Werk das Titelbild geschaffen hat.

Auch hier wird sich zeigen, was die für die letztliche Auswahl der Sieger Verantwortlichen für richtig und wichtig halten. Wir beschäftigen uns derweil nicht nur mit Daumendrücken, sondern auch mit der Produktion weiterer preisverdächtiger Werke.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Schreibe einen Kommentar