Klar benannt – der KLP 2013

Wir gestehen: Als letztes Jahr Harald Giersches Begedia-Verlag bei den Preisen an Nominierungen absahnte, was bei drei nicht aufm Baum war, waren wir schon neidisch. Dieses Jahr ist es uns angesichts der Nominierungen zum Kurd-Laßwitz-Preis, dem KLP, aber fast ein wenig peinlich. Gut: Es sind drei indirekte Nominierungen. Indirekt – aber drei? Gleich DREI? Auweia!

Als da wären:

  • In der Kategorie »Beste Graphik zur SF (Cover, Illustration) einer deutschsprachigen Ausgabe, erstmals erschienen 2012« ist unser Haus- und Hof- und Lieblingszeichner (nicht, dass die anderen sich zurückgesetzt fühlen sollten oder müssten) Lothar Bauer für das Titelbild zu unserer »Die Stille nach dem Ton …« (AndroSF 20, hrsg. von Ralf Boldt und Wolfgang Jeschke) nominiert. Obwohl wir »Graphik« mit »f« schreiben würden, freut uns diese Nominierung ganz besonders, denn Lothar hat schon während des Schöpfungsprozesses dieses außerordentlich passenden Titelbildes seine Genialität unter Beweis gestellt.
  • In der Kategorie »Sonderpreis für einmalige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF 2012« wurden Ralf Boldt und Wolfgang Jeschke für die Herausgabe der Anthologie »Die Stille nach dem Ton …« (AndroSF 20) nominiert, dazu der SFCD und unser Chef »für die Initiative und Förderung«. Das passt gut!
  • Und in der dritten Nominierung in der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF 2012« wurde unser Boss Michael Haitel nominiert: »für seinen Einsatz in der deutschen SF-Szene als Herausgeber und Verleger der ANDROMEDA NACHRICHTEN, der Reihe AndroSF und zahlreicher anderer Werke, als Blogger, Forenjunkie und SFCD-Offizieller«. Nunja, Verleger der ANDROMEDA NACHRICHTEN ist er nicht, nur Herausgeber, aber vermutlich weiß jeder, was eigentlich gemeint ist.

Am Ende steckt in allen drei Nominierungen indirekt – bei der zweiten ein wenig direkter – unser Verlag drin. Und auch wenn wir noch darüber nachdenken, darauf mit einer leicht rötlichen Wangenfärbung reagieren zu wollen, sind wir doch auch eines: stolz. Und wir danken denen, die für diese Nominierungen verantwortlich zeichnen.

Die Ergebnisse wird man sehen. Wir sind gespannt. Und ja, auch aufgeregt.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, In eigener Sache, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Schreibe einen Kommentar