Ein Hinweis

Wir nehmen bis auf Weiteres, jedenfalls aber bis 31.12.2016 24 Uhr keine neuen Manuskripte an. Ausgenommen sind aktuelle Ausschreibungen. Weitere Infos hier.

Leave a Comment

Filed under In eigener Sache, News, Unsere Bücher

Was uns noch fehlt …

Zu der Ausschreibung »85555« (siehe hier), die noch bis 30.11.2016 läuft und als STORY CENTER 2018 erscheinen soll, fehlen uns noch einige Geschichten zu folgenden Tracks des gleichnamigen Spliff-Albums:

  • Heut‘ nacht
  • Carbonara
  • Kill!
  • Duett Komplett
  • Damals

Zu »Notausgang« gibt es eine Reservierung, es darf aber gerne noch eine Geschichte sein.

Das Buch – so viel steht seit Kurzem fest – wird den geheimnisvollen Titel »Ebersberg« erhalten. Es sollte einfach sein, darauf zu kommen, wieso dieser Titel gewählt wurde.

Edit 30.04.2016: Für »Heut‘ Nacht« haben sich über Nacht zwei Autoren gefunden. Aber wir haben noch Platz – immer auch für die Geschichten, für die schon Geschichten vorliegen.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Story Center, Unsere Bücher

Alter Schinken, frisch gegart

Das ist nicht abwertend gemeint. Aber der vor ziemlich genau drei Jahren – im April 2013 – erschienene Titel »PragMagisch. Geschichten aus der Goldenen Stadt« (Außer der Reihe 6), damals noch herausgegeben von Sina Schneider und Teresa Ginsberg, verdiente eine kleine, aber bemerkenswerte Renovierung. Im Rahmen eines neuen Nachdrucks wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass Frau Schneider schon 2014 – laut ihrem Facebookprofil – geheiratet hat und seitdem Frau Geerling genannt werden darf.
Also haben wir das Cover ein wenig angepasst, den Umschlag insgesamt – das Buch, welches beim Schaltungsdienst gedruckt wird, hat nun auch einen Barcode auf der Rückseite –, das Verlagslogo wurde aktualisiert, und auch im Inhalt haben wir aus der Frau Schneider eine Frau Geerling gemacht. Und wir haben die Gelegenheit genutzt, endlich ein E-Book der kleinen, aber feinen Storysammlung aufzulegen – wie immer zuletzt via bookrix in allen bekannten E-Book-Shops im Internet zu bekommen (ISBN 978 3 7396 5095 1 zum Preis von EUR 3,99 [DE]).
Ansonsten ist der Inhalt der gehabte – hübsche und anregende Geschichten über magische Orte und magische Momente in der goldenen Stadt Prag, Geschichten, die richtig Geschmack machen.

Was sich CreateSpace im Zusammenhang mit dieser Auffrischung geleistet hat, beschreibt Cheffe in seinem privaten Blog: hier.

Das neue alte Cover von Sarah Richter ist unseres Erachtens auch nach wie vor sehenswert:

Leave a Comment

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher, Unsere eBooks

Nominierungen, noch einmal

Den Vincent-Preis 2015 hatten wir schon. Hier.

Den Kurd-Laßwitz-Preis hatte ich am 18.03. nur »verdeckt« erwähnt. Hier. Bei dem sind inzwischen auch die Nominierungen veröffentlicht worden. Hier. Und unser Verlag ist mit einem einzigen Roman vertreten: Axel Kruses »Glühsterne«. Dem hier. Freu, hüpf.

Und dieser Tag hat dann auch der DSFP, der Deutsche Science-Fiction-Preis, rausgelassen, was preiswürdig sein könnte. Hier. Und hier. Auch hier sind wir »nur« mit einem Roman nominiert: Dirk C. Flecks »Feuer am Fuß«. Dem hier. Und auch hier freuen und hüpfen wir uns.

Fehlt eigentlich nur noch der DPP, der Deutsche Phantastik Preis, der bis heute ohne F und ohne Bindestriche auskommt. Der hier. Der kommt ja jedes Jahr ohne Nominierungen aus, dafür heißen die bei dem Finalisten. Und wenn man der Website glaubt, ist die Nominierungsrunde noch nicht gestartet – beim 2015er DPP ging es am 09. Mai los, wir liegen also noch gut in der Zeit. Echte Chancen, beim DPP überhaupt erwähnt zu werden, rechnen wir uns eh nicht aus. Der DPP ist einfach viel zu fantasylastig einerseits, und viel zu abhängig davon, die Massen an die Urnen zu bewegen – und dazu fehlt uns hier einfach die Zeit. Andererseits: Wir werden sehen.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Nebelmelodie: Ein Backgroundinterview

Michael Schmidt hat Tedine Sanss – aka die jüngst verstorbene Susanne Haberland – und Marianne Labisch Fragen zu der Anthologie »Nebelmelodie« (AndroSF 53) gestellt. Das Interview ist hier nachzulesen.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Robogirl auf dem letzten Weg

Susanne Haberland kannten wir unter vielen Namen. Tedine Sanss, Franziska Meersburg, Heather Millicent Hauks – und vielleicht haben wir noch den einen oder anderen vergessen. Am Ende hat der Krebs gesiegt. Susanne Haberland ist von uns gegangen.

Irgendwann berichtete sie davon, was man ihr schon alles entfernt, dass man sie zwischenzeitlich zum Robogirl gemacht hätte. Wer Susanne kannte, kann sich diesen Cyborg bildlich vorstellen: Es dampft und zischt an allen Ecken und Enden, aus allen Nähten. Sie hat alles mit ihrer ganz eigenen Kraft ertragen, mit Geduld und Ausdauer. Sie war nie weinerlich, nach Mitleid heischend. Sie war vielmehr gefasst und oft kämpferisch, immer wieder bereit, es der Welt doch noch zu zeigen. Und ihren Sinn für Humor hat sie nie verloren.
Viele Dinge wollte sie noch tun. Viele Geschichten schreiben. Mehrere Romane, die sie schon begonnen hatte. Und vieles, von dem wir überhaupt nichts wissen und es nun nie mehr erfahren werden.

Wir sind dankbar, dass wir Susanne ein Stück auf ihrem Weg durch diese Welt begleiten durften, dass wir durch ihre Geschichten ein wenig von dem erfahren durften, was sie bewegte, dachte, fühlte. Wir sind dankbar, dass sie uns gezeigt hat, wie ein großes Herz, ein wacher Verstand und ein einzigartiger Humor begeistern können.

Susanne Haberland ist am Morgen des 1. April 2016 nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Unser Beileid den Angehörigen, Kraft und Stärke den Hinterbliebenen, auf dass sie nicht nur trauern und leiden mögen, sondern die Gewissheit verinnerlichen, dass es wichtiger ist, die Erinnerungen zu pflegen und zu bewahren – denn ohne Erinnerungen ist es, als wäre nie gewesen, was war.

R. I. P.

Marianne Labisch & Michael Haitel

Leave a Comment

Filed under News

Öfter mal was anderes …

Unter diesem Motto gibt es gleich zwei Neuerscheinungen »außer der Reihe« – und zwar richtig außer der Reihe:

Neuerscheinung 1 ist das Buch »Das Grimm-Grimm-Männchen« von Stephanie Schnee, ein kleines Bilderbuch für Kinder im A5-Querformat, das ausschließlich im Hardcover aufgelegt wird und am sinnvollsten nur direkt beim Verlag bestellt werden sollte (auch wenn es bei Amazon im Marketplace zu bekommen sein wird – hier aber mit den üblichen Mehrkosten für die Verpackungs- und Versandkostenpauschale):

Auch die Bilder im Buch stammen von Stephanie Schnee. Weitere Details zum Buch: hier.

Ein ganz anderes Buch ist Neuerscheinung 2: Corinna Griesbach und Peter Schnell sind beide (unter anderem) Haiku-Autoren und präsentieren in »Hokku. Haikai, Haiku. Von Fröschen und Menschen« ihre Werke in gleich vier Sprachen: deutsch, englisch, spanisch und japanisch. Auch dieses Buch gibt es nur als Hardcover:

Das Titelbild stammt von Helga Wagenknecht. Weitere Details zum Buch: hier.

Leave a Comment

Filed under Außer der Reihe, News, Unsere Bücher

Literatur zum MediKonOne 2016

Am Wochenende des 12.–14. August 2016 findet in Oldenburg der MediKonOne statt, der – nebenbei – der SFCD-Jahrescon des Jahres 2016 ist. Als Kleinverlag mit einer eigens für den Science Fiction Club Deutschland e. V. produzierten Buchreihe – vulgo: AndroSF – ist es uns selbstverständlich eine Ehre, zum Con die inspirierende und einstimmende Literatur mitzuliefern:
In der von Ralf Boldt herausgegebenen Kurzgeschichtenanthologie »Hauptsache gesund!« geht es um Medizin der Zukunft, Medizin in der Zukunft – und sicherlich auch um die Zukunft der Medizin. Die Thematik ergab sich wie von selbst: Der MediKonOne findet auf dem Gelände und in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Oldenburg statt.
Das Buch erscheint als Paperback und wird den Mitgliedern des SFCD im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrags als Vereinsleistung zugutekommen. Auch ein E-Book ist bereits im Handel. Das Hardcover, das in einer streng limitierten Auflage (von 55 Exemplaren) produziert wird, steht zunächst nur besonderen Personen – die Auswahl trifft Ralf Boldt – zur Verfügung, so z. B. den Ehrengästen auf dem MediKonOne. Auch die Abonnenten der AndroSF-Reihe profitieren von ihrem Status. Erst nach dem Con – ab dem 01.09.2016, um genau zu sein – wird es die Restbestände des Hardcovers, so noch vorhanden, käuflich zu erwerben gehen.

Details zum Buch finden sich hier. Das Titelbild stammt von Lothar Bauer.

Ralf Boldt (Hrsg.)
HAUPTSACHE GESUND!
Science-Fiction-Geschichten zum MediKonOne 2016
AndroSF 57
p.machinery, Murnau, März 2016, 392 Seiten
Paperback: ISBN 978 3 95765 57 3 – EUR 10,90 (DE)
Hardcover (limitiert, Verkauf erst ab 01.09.2016): ISBN 978 3 95765 58 0 – EUR 17,90 (DE)
eBook: ISBN 978 3 7396 4061 7 – EUR 5,49 (DE)

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher, Unsere eBooks

Nominierungen gehen immer

Die Nominierungen zum Deutschen Science-Fiction-Preis sind ja noch nicht raus, aber es gibt ja noch mehr Literaturpreise in Deutschland. Auf der Longlist – wenn man die bei denen so nennt – eines anderen auf deutsche Literatur gemünzten Preises sind Werke unseres Verlages aufgetaucht, was uns mit nicht geringer Vorfreude erfüllt:

Fast schon naheliegenderweise gehört Dirk C. Flecks dritter Teil der Maeva-Trilogie »Feuer am Fuß« (AndroSF 49, erschienen im September 2015 als Paperback, Hardcover und E-Book; eine sogenannte »Weinkarte« folgt 2016) zu den in dieser Longlist zu findenden Romanen. Und das, obwohl sich der Autor bisweilen davon überzeugen lassen muss, dass auch dieses Werk durchaus Science-Fiction ist, obwohl er selbst gar nicht so hundertprozentig davon überzeugt ist. Aber gut – am Ende entscheidet eh das Publikum.
Der zweite Kandidat ist ansonsten Axel Kruses »Glühsterne« (AndroSF 48, erschienen Mai 2015), der derzeit letzte Roman Kruses, der bei uns erschienen ist, und der Roman, in dem wir den viel zu frühen Tod Crossvalley Smiths erwähnen mussten, der zu diesem Werk das Titelbild geschaffen hat.

Auch hier wird sich zeigen, was die für die letztliche Auswahl der Sieger Verantwortlichen für richtig und wichtig halten. Wir beschäftigen uns derweil nicht nur mit Daumendrücken, sondern auch mit der Produktion weiterer preisverdächtiger Werke.

Leave a Comment

Filed under AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher

Nominierungen im Vincent-Preis 2015

Der Vincent-Preis, ein Horror-Award, datiert ja zurück: Der Award 2015 bezieht sich auf Veröffentlichungen, die 2015 stattgefunden haben. Verliehen wird er allerdings erst 2016.
Nun sind die Nominierungen bekanntgeworden – jaja, schon ein paar Tage länger, wir haben halt auch andere Dinge zu tun –, und p.machinery ist mit von der Partie.

Zum einen wurde Felix Woitkowskis Roman »Rattensang« (Fantasy 18, erschienen im August 2015) in der Sparte »Roman national« nominiert. Ein wenig verwunderte uns das zunächst, weil wir das Werk eben als Fantasy eingestuft haben. Aber wie das so mit Einstufungen ist … Der Roman enthält durchaus auch Elemente, die die Nominierung für einen Horrorpreis rechtfertigen.
In der Sparte »Kurzgeschichten« wurde Susanne O’Connells Story »Das Geheimnis von Brigus« nominiert, die in der von Stefan Cernohuby herausgegebenen Anthologie »Fundbüro des Schreckens. Kann Spuren von Grauen enthalten« (Horror 5, erschienen im Juni 2015), einem Geschichtenweberprojekt, erschienen ist.

Die Konkurrenz ist nicht ohne, aber wir lassen uns selbstverständlich nicht entgehen, den beiden Autoren alle verfügbaren Daumen zu drücken. (Nachfolgende Veröffentlichungen unseres Verlages können sich aufgrund kurzfristig mangelnder Verfügbarkeit freier Daumen b. a. w. verzögern. Wir bitten um Einsicht.)

Leave a Comment

Filed under Fantasy, Horror, News, Unsere Bücher

Alles Lüge, Gegendarstellung

In unserem Post »Eine neue Musikanthologie« haben wir behauptet, die von Tedine Sanss und Marie Haberland herausgegebene Anthologie »Nebelmelodie« sei »unsere dritte Anthologie mit Geschichten (…), die von Musik eines bestimmten Künstlers inspiriert worden sind«.

Diese Behauptung ist unwahr.

Wahr ist, dass »Nebelmelodie« unsere fünfte, von Musik inspirierte Anthologie ist (*). Die vorherigen Anthologien, die von Musik inspiriert wurden, waren und sind:

  • Michael Haitel (Hrsg.), Die große Streifenlüge. Inspiration Kate Bush (AndroSF 32);
  • Michael Haitel (Hrsg.), Enter Sandman. Inspiration Metallica (AndroSF 34);
  • Marianne Labisch & Gerd Scherm (Hrsg.), Was geschah im Hotel California? (Action, Thriller, Mystery 3); diese Anthologie wurde durch den Song »Hotel California« der Band »The Eagles« inspiriert; sowie
  • Michael Haitel (Hrsg.), p.graffiti. 10 Jahre p.machinery (AndroSF 50); diese Anthologie wurde durch »Pornograffitti« der Band »Extreme II« inspiriert.

Erst danach erschien im März 2016 »Nebelmelodie. Inspiration PelleK«, hrsg. von Tedine Sanss und Marie Haberland (AndroSF 53).

Wir bitten insbesondere Marianne Labisch (und auch Gerd Scherm, aber der hat nicht gemeckert :) um Verzeihung für diese bodenlose Schlamperei.

(*) Und wehe, Chefchen hat sich wieder verzählt!

Leave a Comment

Filed under Action, Thriller & Mystery, AndroSF, News, Science Fiction, Unsere Bücher